Intel bewirbt mit einem MacBook Pro einen Prozessor, den Apple nicht verbaut

| 20:45 Uhr | 1 Kommentar

In den vergangenen Wochen hat Intel eine Marketing-Kampagne gestartet, um über Apples Macs zu moppern. Nun bewirbt Intel mit einem MacBook Pro einen Intel-Prozessor, den Apple in keinem seiner Geräte verbaut. Klingt komisch, ist aber so

Intel bewirbt mit einem MacBook Pro einen Prozessor, den Apple nicht verbaut

Vor wenigen Wochen startete Intel eine Kampagne gegen M1-Macs. Unter anderem engagierte der Chip-Hersteller den „I´m a Mac“-Schauspieler Justin Long, um über die M1-Macs zu lästern. Auf der eigenen Webseite verglich das Unternehmen PCs mit einem Mac und sah sich erneut als Sieger.

Nun wurde das nächste Kapitel aufgeschlagen, aber ganz offensichtlich ist der Intel-Marketingabteilung ein Fehler unterlaufen. So verwendet Intel bei einer neuen Werbeanzeige ein MacBook Pro anstatt eines Windows-Notebooks, um die 11. Generation seiner Chips als die weltweit besten Prozessoren zu bewerben.

Die Werbung tauchte unter anderem auf Reddit auf und zeigt einen Mann, der ein MacBook Pro nutzt. In der Überschrift heißt es „The world’s best processor on a thin and light laptop“. Damit bewirbt Intel den Intel Core i7-1185G7. Bei dem Foto, welches Intel für seine Werbung einsetzt, handelt es sich um ein Foto, welches von Getty Images angeboten wird. Dieses zeigt eindeutig ein MacBook Pro in Kombination mit der Magic Mouse.

Apple verkauft nach wie vor das MacBook Pro mit Intel-Chip. Den Chip, den Intel mit der Werbung bewirbt, kommt allerdings in keinen Mac zum Einsatz. Ende letzten Jahres hat Apple den Übergang von Intel-Chips zu Apple Silicon eingeläutet. Beim MacBook Air, 13 Zoll MacBook Pro und Mac mini verbaut Apple bereits Apple Silicon (M1-Chip). Innerhalb von zwei Jahren möchte Apple den Übergang abschließen.

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

1 Kommentare

  • Gast1

    Ja nun lasst Intel doch noch ein bisschen rumspinnen.
    Noch ein halbes Jahr dann gibt es Macs mit M1x und M2
    Prozessoren und dann …..
    ist schluss mit lustig und der Werbekampagne von Intel.
    Dann geht die Firma voll in den Panikmodus.
    Ich frage mich allerdings nicht was Intel macht sondern
    die anderen PC – und Laptophersteller.
    Glaube nicht das sich HP , Dell oder Asus das lange mit
    ansehen werden , da grummelt es jetzt schon deftig.
    Nicht ohne Grund macht das Intel gerade.

    08. Apr 2021 | 10:42 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.