MacBook Pro 2021: M1 Pro und M1 Max liefern Desktop-Leistung bei besserer Energieeffizienz

| 15:50 Uhr | 0 Kommentare

In der vergangenen Woche hatte Apple die nächste MacBook Pro Generation vorgestellt, eine neue Reihe von Flaggschiff-Geräten, die auf professionelle und Power-User ausgerichtet sind. Die Chip-Experten von AnandTech haben sich nun die Daten zu den brandneuen Apple Silicon Chips genauer angeschaut und sind guter Dinge, dass Apple einen überragenden Prozessor an den Start bringt.

„Etwas, das man derzeit bei keiner anderen Plattform finden kann“

Die neuen Apple Silicon Chips „M1 Pro und M1 Max“ sind Aktualisierungen der M1-Plattform und bringen einige beeindruckende Verbesserungen für den professionellen Einsatz mit sich. Vor der Markteinführung der neuen MacBook Pro Modelle am Dienstag hat AnandTech eine ausführliche Analyse der technischen Daten der neuen Chips veröffentlicht.

Der M1 Pro ist ein 10-Kern-Chip mit erhöhter Speicherbandbreite und verbesserten Schnittstellen. AnandTech merkt an, dass der Chip von Grund auf mit dem Ziel entwickelt wurde, mehr Leistung für professionelle Anwender zu bieten. Der M1 Max ist im „Wesentlichen identisch“, mit Ausnahme der leistungsfähigeren 32-Kern-GPU.

AnandTech hebt die „enorme Speicherbandbreite“ der neuen SoCs (System on a Chip) hervor und weist darauf hin, dass beide Chips in Bezug auf Stromverbrauch und Effizienz der Konkurrenz weit voraus sind.

In Bezug auf die CPU-Leistung stellt AnandTech fest, dass Apple nicht viel über eine höhere CPU-Leistung gesprochen hat, was wahrscheinlich daran liegt, dass sich im Vergleich zum M1 nicht viel geändert hat. Trotzdem ist der M1 Max immer noch der leistungsstärkste Laptop-Chip im AnandTech-Ranking. Er rangiert unter dem AMD Risen 5950X als beste Gesamt-CPU, aber nur mit knappem Abstand.

AnandTech nennt die CPU-Multithread-Leistung des M1 Max „ein echtes Monster“. Die Chip-Experten sagen, dass sie ein solches Design noch nie zuvor gesehen haben. Der M1 Pro und M1 Max werden wahrscheinlich jedes andere System auf dem Markt für die Erstellung von Inhalten und Produktivitätsaufgaben wie Videobearbeitung, Audiomastering oder Codekompilierung „weit übertreffen“, heißt es in der Analyse.

Was die GPU-Leistung anbelangt, so dürften die neuen Apple-Chips sehr erfreuliche Ergebnisse liefern, da die grafische Verarbeitungsleistung in der Praxis erheblich gesteigert werde. „Diese SoCs verfügen über eine enorme Menge an Pixelverarbeitungsleistung, vorausgesetzt, man hat die nötige Arbeitslast, um sie richtig zu nutzen“, schreibt die Webseite. Es wurde jedoch angemerkt, dass Spiele hier im Vergleich zu ähnlichen Windows-Systemen vermutlich insgesamt ein schlechteres Erlebnis bieten.

Alles in allem kam AnandTech zu dem Schluss, dass die neuen MacBook Pro Modelle für die spezifischen Arbeitsabläufe und Anwendungsfälle, in denen Macs brillieren, maßgeschneidert sind. Sie werden wahrscheinlich die besten Laptops für diese Aufgaben auf dem Markt sein. AnandTech erklärt:

„Die Kombination aus enormer Leistung, einzigartiger Beschleunigung und schierer Energieeffizienz ist etwas, das man derzeit bei keiner anderen Plattform finden kann, was die neuen MacBook Pro Modelle wahrscheinlich nicht nur zu den besten Laptops, sondern geradezu zu den besten Geräten für diese Aufgabe macht.“

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.