Apples neues AR/VR-Headset soll drei Displays haben

| 21:40 Uhr | 0 Kommentare

Apples Mixed-Reality-Headset, das womöglich bereits dieses Jahr auf den Markt kommt, wird mit drei Displays ausgestattet sein. Dies geht aus einem heute veröffentlichten Forschungsbericht des Display-Analysten Ross Young hervor.

Drei Displays für Apples Mixed-Reality-Headset

Die Display-Konfiguration des neuen Apple-Headsets wird laut Ross Young zwei Micro-OLED-Displays und ein AMOLED-Panel umfassen, wobei Sony die Micro-OLED-Displays liefern soll.

Die Mikro-OLED-Displays werden als Hauptdisplays für das Headset dienen, aber es ist noch nicht bekannt, wofür das AMOLED-Display verwendet wird. Moderne VR-Headsets verzichten auf den Einsatz der AMOLED-Technologie, da die Pixeldichte zu gering ist. Es ist also möglich, dass Apple sie für die periphere Sicht mit geringer Auflösung einsetzen wird.

Sony hat kürzlich eine Serie von 4K-Displays mit 4000 Pixeln pro Zoll vorgestellt, die für Apple zum Einsatz kommen könnten. Young geht davon aus, dass ein Display eine Diagonale von 1,4 Zoll messen wird. Diese Art von fortschrittlicher Display-Konfiguration wird einen „hohen Preis“ haben, und Young geht davon aus, dass das Headset mehrere Tausend Dollar kosten wird. Das steht im Einklang mit früheren Berichten, die einen Preis von etwa 3.000 Dollar angegeben haben.

Die erste Iteration des AR/VR-Headsets wird sich wahrscheinlich an Fachleute und Entwickler richten und dazu dienen, das AR/VR-Ökosystem von Apple zu erweitern. Das Headset wird laut den aktuellen Gerüchten zwei Hauptprozessoren, Wi-Fi 6E-Konnektivität, Eye-Tracking, Objekt-Tracking und Handgestensteuerung bieten. Bloombergs Mark Gurman gab bereits an, dass dieses Headset „sowohl AR- als auch VR-Fähigkeiten“ haben wird. Er geht zunächst nicht davon aus, dass das erste Mixed-Reality-Headset von Apple ein Mac-, iPhone- oder iPad-Ersatz sein wird. Stattdessen setzt er darauf, dass es sich auf drei Hauptbereiche konzentrieren wird: Spiele, Medienkonsum und Kommunikation.

Aktuelle Gerüchte deuten darauf hin, dass das Headset womöglich auf der diesjährigen Worldwide Developers Conference vorgestellt wird und später im Jahr auf den Markt kommt.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.