Apple iPad mit OLED-Display angeblich ab 2024

| 13:45 Uhr | 2 Kommentare

Beim „normalen“ iPad setzt Apple aktuell auf ein LCD-Display. Dies könnte sich in rund zwei Jahren ändern. Einem aktuellen Bericht zufolge könnte Apple das iPad ab dem Jahr 2024 mit einem OLED-Display von Samsung ausstatten. Allerdings müsste Apple eine ausreichen große Menge an Displays bestellen, damit sich das Projekt für Samsung lohnt.

Apple iPad mit OLED-Display angeblich ab 2024

Wie The Elec berichtet, haben Apple und Samsung im vergangenen Jahr an einem 10,86 Zoll OLED-Panel gearbeitet, allerdings wurden diese Arbeiten im dritten Quartal auf Eis gelegt. Apple forderte Panels mit einer „Tandemstruktur mit zwei Stapeln“, aber das Projekt war für Samsung zu teuer und der Displayhersteller war nicht in der Lage, genügend Panels zum richtigen Preis herzustellen.

Nun könnte es jedoch eine Fortsetzung der Zusammenarbeit geben. Sollte Apple eine ausreichend große Bestellung aufgeben, kann Samsung seine Pläne im zweiten Quartal 2022 abschließen und die erforderlichen Geräte im dritten Quartal bestellen. Die Ausrüstung wird voraussichtlich 2023 geliefert, damit Samsung Displays herstellen kann, die für ein 2024 OLED-iPad bestimmt sind.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Samsung daran arbeitet, seine Gen 8.5 IT OLED-Panels zu erweitern, um die von Apple gewünschte Technologie zu dem von Apple gewünschten Preis anzubieten. Dafür braucht es neben der Zustimmung von Apple auch neue Maschinen. Samsungs aktuelle Gen 5.5 und Gen 6 Substrate machen die Panels zu teuer, da nicht genügend Einheiten pro Substrat ausgeschnitten werden können.

Wenn ihr uns fragt, so ist das alles noch Zukunftsmusik. Beim iPhone und der Apple Watch setzt Apple aktuell auf OLED-Displays. Beim iPad und Mac wird aktuell die LCD bzw. mini-LED-Technologie verwendet. Inwieweit Apple beim iPad auch OLED einsetzt, bleibt abzuwarten. Fraglich ist, ob dann Samsung zum Zuge kommt. Auch BOE entwickelt derzeit größere OLED-Displays.

Kategorie: iPad

Tags: , , ,

2 Kommentare

  • Kai Pfeifenroth

    20224?
    Der ist mal ne vorausschauende Prognose.
    😂

    11. Jan 2022 | 13:56 Uhr | Kommentieren
    • Admin

      Glaskugel sei Dank 😉 Haben den Vertipper bereits korrigiert.

      11. Jan 2022 | 14:21 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.