Der Anteil von Apple TV+ am Streaming-Markt wächst weiter

| 8:23 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat in den letzten Jahren intensiv in Apple TV+ investiert, seine eigene Streaming-Plattform mit Original-Filmen und -Serien. Das brachte dem Unternehmen einige wichtige Preise ein und auch der Marktanteil wird langsam größer. Die Betonung liegt dabei auf langsam, denn wie eine Analyse von JustWatch zeigt, lag der Marktanteil von Apple TV+ im vierten Quartal 2021 noch bei 5 Prozent. Es ist jedoch viel Bewegung auf dem Markt, was eine Chance für Apple TV+ darstellen könnte.

Ein hart umkämpfter Markt

Laut einem Bericht von JustWatch (via 9to5Mac) wuchs der Marktanteil von Apple TV+ in den USA im vierten Quartal 2021 um 1 Prozent und liegt damit jetzt bei 5 Prozent. Die Streaming-Plattform von Apple hat zwar mehr Abonnenten als Paramount+ (früher bekannt als CBS All Access), aber der Abstand zu Konkurrenten wie HBO Max und Disney+ ist groß.

Zum Vergleich: HBO Max hat einen Streaming-Anteil von 12 Prozent in den Vereinigten Staaten, während Hulu und Disney+ (beide im Besitz von Disney) jeweils 13 Prozent Marktanteil halten. Amazon Prime Video liegt mit 19 Prozent Marktanteil an zweiter Stelle. Es überrascht nicht, dass Netflix mit 25 Prozent weiterhin an erster Stelle steht – obwohl hier die Zahl der Abonnenten im Vergleich zum vorherigen Quartal um 2 Prozent gesunken ist.

Wie JustWatch feststellt, wuchs Apple TV+ im Jahr 2021 insgesamt um 2 Prozent, was einen Rekord für die Plattform darstellt. Gleichzeitig haben sowohl Netflix als auch Amazon Prime Video einen Rückgang zu verbuchen, da jedes Jahr mehr Streaming-Dienste eingeführt werden. Zumindest in den USA war HBO Max die am schnellsten wachsende Plattform im Jahr 2021, mit einem Anstieg des Marktanteils um 5 Prozent.

Die Zukunft von Apple TV+

Apple hat in beliebte Serien und aufwendige Filme investiert, um seine Streaming-Plattform für Abonnenten attraktiver zu machen. Kürzlich hat das Unternehmen eine Live-Action-Serie von Godzilla in Auftrag gegeben und außerdem eine Serie auf der Grundlage von Isaac Asimovs preisgekrönter Science-Fiction-Buchreihe „Foundation“ gestartet. Zudem hat sich der Dienst zu einem Liebling der Kritiker entwickelt, was nicht zuletzt anspruchsvolle Produktionen wie „The Tragedy of Macbeth“ und „CODA“ zu verdanken ist. Damit entwickelt sich der Dienst immer mehr zu einem „Geheimtipp“, der neue Nutzer zu einem Abonnement motivieren könnte.

Für die laufende Preisverleihungssaison sieht es wieder sehr gut aus für Apple TV+. So sicherten sich „Ted Lasso“, „CODA“ und „The Morning Show“ einige Nominierungen für die Golden Globes. Die Screen Actors Guild Awards haben Apple gleich mit beeindruckenden 12 Nominierungen für die angesehene Auszeichnung vorgemerkt.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.