Apple erhöht die Sicherheit – SMS für Zwei-Faktor-Authentifizierung wird optimiert

| 19:33 Uhr | 0 Kommentare

Bei der Anmeldung bei verschiedenen Apple Services kann es sein, dass euch der Hersteller eine SMS im Rahmen der Zwei-Faktor-Authentifizierung zusendet. Vielleicht ist euch bereits aufgefallen, dass sich das Format der SMS vor einiger Zeit geändert hat. Dies hat auch einen ganz speziellen Grund. Apple hat das Format geändert, um die Sicherheit zu erhöhen.

Apple erhöht die Sicherheit – SMS für Zwei-Faktor-Authentifizierung wird optimiert

Apple hat das Format von SMS-Nachrichten bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung geändert, um die Sicherheit zu erhöhen.

Die Änderung von Apple bedeutet im Wesentlichen, dass jedes Mal, wenn das Unternemen euch eine neue SMS im Rahmen der Zwei-Faktor-Authentifizierung zuschickt, die Nachricht nur für das automatische Ausfüllen auf Apple-Diensten und -Websites bereitgestellt wird, wenn die neuen Textelemente enthalten sind. Wir können das neue Textformat übrigens seit Oktober 2021 beobachten. Im Prinzip muss der Code zweimal enthalten sein sowie die Domain der anfordernden Seite.

Das ganze System funktioniert ähnlich wie Passwortmanager und der iCloud Schlüsselbund, so dass nur ein Passwort auf einer bestimmten Website oder in einer zugehörigen App vorschlagen wird. Wenn die Textnachricht in dem von Apple vorgeschlagenen Format ist, bieten Betriebssysteme ab iOS 15, iPadOS 15 und macOS 11 Big Sur nur das automatische Ausfüllen auf Websites an, die mit dem Domainnamen übereinstimmen. Wir nutzen regelmäßig die Autofill-Funktion für die Zwei-Faktor-Authentifizierung via SMS. Das Ganze ist zwar nicht zu 100 Prozent sicher, allerdings erhöht sich dadurch der Sicherheitsaspekt. Dies bedeutet, dass Fake-Webseiten kein automatisches Ausfüllen verwenden können, um einen Zwei-Faktor-Authentifizierungscode zu akzeptieren.

(via Macworld)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.