iMac Pro mit mini-LED Display soll im Juni erscheinen

| 19:54 Uhr | 0 Kommentare

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple in diesem Jahr einen neuen iMac Pro auf den Markt bringen wird. Die große Frage ist nur, wann dies der Fall sein wird. Nachdem lange Zeit das Frühjahr 2022 in der Gerüchteküche umhergeisterte, ist in letzter Zeit die Rede von Sommer oder Herbst. Genau diese These unterstreicht noch einmal Display-Analyst Ross Young.

iMac Pro mit mini-LED Display soll im Juni erscheinen

Der 24 Zoll iMac hat bereits sein Apple Silicon Update erhalten, wann ist das 27 Zoll Modell an der Reihe? Ross Young hat im vergangenen Jahr mehrfach seine Expertise nachgewiesen und nun äußert er sich erneut zum kommenden iMac (Pro).

Der Display-Analyst geht aktuell davon aus, dass Apple den neuen iMac Pro mit mini-LED Display im Juni dieses Jahres auf den Markt bringen wird. Während einige „Experten“ zuletzt davon berichteten, dass das Gerät nicht über eine mini-LED-Technologie verfügen wird, rechnet er nach wie vor damit . Er spricht von 1.000 Zonen und über 4.000 mini-LEDs.

Grundsätzlich wird der 27 Zoll iMac Pro der große Bruder des 24 Zoll iMac sein. Optisch wird es vermutlich nur wenige Unterschiede geben. Im Gehäuseinneren und bei der Display-Technologie wird sich die Spreu vom Weizen trennen. Genau wie beim MacBook Pro könnte Apple auf einen M1 Pro und M1 Max Chip setzen. Aber auch ein M1 Ultra scheint in der Lostrommel zu sein.

Im Juni lädt Apple für gewöhnlich zur jährlichen Entwicklerkonferenz. Der Hersteller könnte die Aufmerksamkeit der WWDC 2022 nutzen, um den neuen iMac Pro anzukündigen.

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.