Volvo verbessert mit der Apple Watch den Kundenservice

| 15:15 Uhr | 0 Kommentare

Apple Produkte sind nicht nur bei Endverbrauchern beliebt, auch immer mehr Unternehmen setzt im Rahmen von „Apple at Work“ auf iPhone, iPad, Mac und Co. So haben wir euch beispielsweise schon mehrfach über den Einsatz des Macs bei IBM oder den Nutzen des iPads im Cockpit einer Fluggesellschaft berichtet. Dieses Mal stehen der Autohersteller Volvo und die Apple Watch im Fokus.

Fotocredit: Apple

Volvo Car Sweden meets Apple Watch

Heute möchten wir detaillierte Informationen über Volvo Car Sweden und den Einsatz der Apple Watch im Unternehmen, speziell im Servicebereich, mit euch teilen.

Volvo Car Sweden beschäftigt 1.500 Servicetechniker, die für ihre Kunden während des gesamten Lebenszyklus ihres Fahrzeugs Hauptansprechpartner sind. Jeder Kunde kann von ihnen unübertroffenes Fachwissen, Qualität und Komfort erwarten. 

In den letzten 18 Monaten hat Volvo Car Sweden eine größere Anzahl an Servicetechnikern in ganz Schweden mit iPhone und Apple Watch ausgestattet, um ihre Arbeit zu vereinfachen, ihnen mehr Zeit für die Kunden zu ermöglichen und einen qualitativ hochwertigen Service zu bieten. ür die Servicetechniker ist die Apple Watch bereits zu einem unverzichtbaren Bestandteil ihrer Ausrüstung geworden – und Volvo befindet sich gerade erst am Anfang des Rollouts. Zuvor konnte es bis zu sechs Monate dauern, neue Mitarbeiter in die IT-Systeme von Volvo Cars einzuarbeiten.

Bei der Entwicklung der Volvo Service App achtete das Digitalisierungs-Team besonders auf die unterschiedlichen Arten von Aufgaben, die im Laufe des Tages anfallen, und auf die Art und Weise, wie Servicetechniker Informationen erhalten, abrufen, lesen und umsetzen müssen. 

Das Digitalisierungs-Team arbeitete mehrere Wochen lang mit den Servicetechnikern zusammen, um ihre Arbeitsweise zu verstehen, herauszufinden, welche Informationen sie in den verschiedenen Phasen ihrer Arbeit benötigen, und um zu sehen, welche Eigenschaften und Funktionen sie in eine maßgeschneiderte App für iPhone und Apple Watch integrieren müssen. 

Ihre Beobachtungen zeigten, dass die Servicetechniker 40% ihres Arbeitstages mobil sein mussten, um erfolgreich arbeiten zu können – sie bewegen sich innerhalb und außerhalb des Werkstattgebäudes und zwischen Empfang, Computern und Lagerräumen.

Zuvor mussten sie auf mehr als 15 verschiedene IT-Systeme zugreifen, um ihre täglichen Aufgaben zu erledigen, und auf alle diese Systeme wurde von Schreibtisch-PCs aus zugegriffen.

Die Einführung war ein großer Erfolg, wie eine kürzlich durchgeführte Studie mit wichtigen Werkstätten in ganz Schweden gezeigt hat: 

  • Bis zu 40% weniger Druckvorgänge durch die Techniker pro Tag. 
  • 30% mehr Kundenkontakt durch Nachfassanrufe und E-Mails nach dem Service.
  • 80% der Techniker, die die App nutzen, haben ihren Score bei der Kundenzufriedenheit erhöht.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.