iPhone: Apple hat angeblich einen Lieferanten für ein neues Periskop-Kamerasystem gefunden

| 17:34 Uhr | 0 Kommentare

Wie The Elec berichtet, soll Apple eine Vereinbarung mit einem neuen Lieferanten von Teleobjektivkomponenten für ein Periskop-Kamerasystem in zukünftigen iPhones getroffen haben. So erweitert das südkoreanische Unternehmen Jahwa Electronics seine Produktion und investiert 155,7 Millionen Dollar in neue Anlagen für die Herstellung von Komponenten, die für ein iPhone-Periskop-Kamerasystem benötigt werden.

Periskop-Kamera für das iPhone

Berichten zufolge hat sich Apple gegen den Kauf von Periskop-Linsenkomponenten von Samsung entschieden und ist auf der Suche nach einem Ersatz. Mit Jahwa Electronics hat Apple womöglich bereits eine Alternative gefunden. Am Mittwoch gab der Zulieferer bekannt, dass man 191 Milliarden Won für den Bau von Anlagen zur Herstellung neuer optischer Bildstabilisierungsaktuatoren (OIS) ausgeben will.

The Elec geht davon aus, dass die Investition bedeutet, dass sich Jahwa einen neuen Kunden gesichert hat. Nicht näher bezeichnete Quellen berichten, dass Jahwa ab 2023 OIS-Aktuatoren an diesen Kunden liefern wird. Passend hierzu besuchte Apple den Bau der neuen Anlagen von Jahwa Electronics in der ersten Hälfte des Jahres 2021. Es liegt somit durchaus im Bereich des Möglichen, dass Apple etwas mit der Investition zu tun hat.

Wenn es sich bei dem neuen Kunden tatsächlich um Apple handelt, dann bedeuten die Expansionspläne, dass Jahwas neues Werk wahrscheinlich exklusiv für das Unternehmen aus Cupertino baut. Apple neigt Berichten zufolge dazu, auf eine exklusive Produktion zu bestehen und wird die Anlage auch zuvor inspizieren.

Bei einem Periskop-System wird das in das Teleobjektiv einfallende Licht von einem schrägen Spiegel auf den Bildsensor der Kamera reflektiert. Die Richtungsänderung des Lichts ermöglicht ein längeres, „gefaltetes“ Teleobjektiv, mit dem die Nutzer weiter heranzoomen können, ohne dass es zu Unschärfen kommt.

Gerüchte über ein Periskop-Objektiv für das iPhone kursieren bereits seit Anfang 2020, wobei der renommierte Analyst Ming-Chi Kuo als Erster diese Möglichkeit erwähnte. Kuo sagte zunächst, dass ein Periskop-Objektiv ein Merkmal des iPhone 14 Pro sein würde. Mittlerweile geht er jedoch davon aus, dass das neue Objektiv mit dem iPhone 15 Pro kommen wird, eine Vorhersage, die auch der Analyst Jeff Pu gemacht hat.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.