Bloomberg: MacBook Air mit M2-Chip könnte zur WWDC erscheinen

| 12:55 Uhr | 0 Kommentare

Jahr für Jahr stellt sich kurz vor der Apple Worldwide Developers Conference die Frage, ob Apple nur Softwareneuheiten präsentiert, oder ob es auch auf der Hardwareseite Neuerungen zu bestaunen gibt. Dieses Mal keimen zarte Gerüchte auf, dass Apple ein neues MacBook Air mit M2-Chip ankündigen könnte.

Stellt Apple zur WWDC ein neues MacBook Air vor?

Die WWDC ist Jahr für Jahr eine Wundertüte. Kommt neue Hardware oder nicht? In diesem Jahr gibt es nur wenige bis keine Gerüchte zu neuen Macs oder iPads. Rund eine Woche vor der WWDC Keynote keimt nun das Gerücht auf, dass Apple möglicherweise ein neues MacBook Air vorstellen wird. Damit könnte Apple die M2 Apple Silicon Generation eröffnen.

Laut Mark Gurman und der neuesten Ausgabe seines „Power On“-Newsletter werden alle Hardware-Einführungen auf der WWDC vermutlich auf der Mac-Seite stattfinden. In diesem Zusammenhang könnte Apple ein neues MacBook Air mit M2-Chip vorstellen. Weitert weiß Gurman zu berichten, dass Entwickler festgestellt haben, dass Apple-Mitarbeiter, das „MacBook Air der nächsten Generation“ mit ihren Apps“ testet. Dies ist ein Schritt, um die Hardware-Neuerungen mit bestehenden Apps auszuprobieren.

In den letzten Monaten gab mal es immer mal wieder Gerüchte zu einem neuen MacBook Air mit M2-Chip. Die Frage ist nur, wann Apple das Gerät ankündigt. Probleme innerhalb der Zulieferkette sowie Lockdowns in China könnten Apples Pläne allerdings durchkreuzt haben.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.