Apple aktiviert Bluetooth-Funkmodul nach jedem Update, selbst wenn es zuvor ausgeschaltet wurde

| 19:55 Uhr | 1 Kommentar

Falls ihr beim Mac, iPhone oder iPad auf Bluetooth verzichtet und dieses deaktiviert, ist euch vielleicht schon einmal aufgefallen, dass sich das Funkmodul nach einem System-Update wieder automatisch aktiviert. Ist das ein Feature oder doch ein Bug? App-Entwickler Jeff Johnson wollte es genau wissen und hat bei Apple nachgefragt und eine (kurze) Antwort erhalten.

Apple reagiert auf Bug-Report

Es gibt für einige Nutzer gute Gründe, die Bluetooth-Funktion zu deaktivieren. Wer kein entsprechendes Gerät nutzt, kann auch auf die Konnektivität verzichten. Vor allem verringert man die Möglichkeiten für mögliche Angreifer, ein Einfallstor zu finden. So gab es in der Vergangenheit durchaus Sicherheitslücken in der Bluetooth-Infrastruktur.

Nach einem Betriebssystem-Update wird die Option jedoch automatisch wieder aktiviert, was manche Nutzer stört, darunter auch Jeff Johnson, der bei Apple nachgefragt hat. Dabei hat er einen ungewöhnlichen Weg gewählt. So bewertete er die Reaktivierung des Bluetooth-Moduls kurzerhand als Bug und sendete Apple einen entsprechenden Bug-Report.

Johnson schreibt auf seiner Webseite:

Am 22. April habe ich einen Fehler (FB9992639) bei Apples Feedback-Assistenten mit dem Titel „Bluetooth nach jedem iOS- und macOS-Update wieder aktiviert“ gemeldet. Ich glaube, dieses Problem begann mit iOS 14 und macOS 11, aber auf jeden Fall passiert es jetzt mit jedem iOS 15 und macOS 12 Update, einschließlich der heutigen iOS 15.6 und macOS 12.5 Updates, auf jedem Gerät, das ich besitze. […] Ich habe mich schließlich entschlossen, einen Bug bei Apple zu melden, nachdem ich ein Upgrade von meinem alten MacBook Pro mit Big Sur auf ein neues MacBook Pro mit Monterey durchgeführt hatte, weil ich mehrere Monterey-Bugs gleichzeitig gemeldet hatte. Hier sind die Schritte zur Reproduktion aus meinem Fehlerbericht:

  1. Deaktiviere Bluetooth in den iOS-Einstellungen oder in den macOS-Systemeinstellungen.
  2. Installiere ein iOS- oder ein macOS-Update.
  3. Überprüfe die iOS-Einstellungen oder die macOS-Systemeinstellungen.
  • Erwartete Ergebnisse: Bluetooth ist immer noch deaktiviert.
  • Tatsächliche Ergebnisse: Bluetooth ist aktiviert.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Bluetooth unter iOS zu deaktivieren, eine temporäre und eine permanente. Die temporäre Möglichkeit ist die Bluetooth-Schaltfläche im Kontrollzentrum, die Bluetooth deaktiviert, bis man das Gerät neu startet oder bis 5 Uhr morgens, je nachdem, was zuerst eintritt. Im Gegensatz dazu geht es bei Johnsons Fehlerbericht um die „permanente“ Methode, bei der Bluetooth in der App „Einstellungen“ unter iOS oder in den Systemeinstellungen unter macOS ausgeschaltet werden muss.

Auf den Bug-Report reagierten Apples Ingenieure mit einer knappen Antwort:

„Vielen Dank für die Einsendung dieses Feedback-Berichts. Wir haben Ihren Bericht geprüft und festgestellt, dass das von Ihnen beobachtete Verhalten derzeit wie vorgesehen funktioniert.“

Damit wissen wir jetzt, dass dieses Verhalten beabsichtigt ist. Den Grund hierfür erfahren wir jedoch nicht.

Kategorie: Apple

Tags: , , , ,

1 Kommentare

  • Leonardo

    Ich würde das Bluetooth nicht deaktivieren, weil „Wo ist“, und die Ortungsdienste es verwenden. Das ist bestimmt den Grund.

    23. Jul 2022 | 22:54 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.