iPhone 14 Pro: Qualcomm X65 5G-Chip und 6GB LPDDR5 Ram

| 18:12 Uhr | 1 Kommentar

iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max setzen auf den Qualcomm Snapdragon X65 5G-Chip. So geht es aus einem neuen Teardown-Video hervor, welches auf YouTube veröffentlicht wurde. Dieser 5G-Chip sorgt für eine schnellere Datenübertragung, eine höhere Energieeffizienz und verbesserten mmWave Support bei den US-Modellen.

iPhone 14 Pro setzt auf Qualcomm X65 5G-Chip

Auch wenn Apple hinter verschlossenen Türen an einem eigenen 5G-Chip arbeitet, verbaut der Hersteller aus Cupertino nach wie vor 5G-Chips von Qualcomm. Genau genommen, kommt ein Snapdragon X65 zum Einsatz. Dieser ist bei einem Teardown auf dem Logic Board des iPhone 14 Pro zu sehen.

Es liegt schon ein paar Monate zurück, dass Qualcomm den X65 5G-Chip im Februar 2021 der Weltöffentlichkeit vorgestellt hat. Dieser ist im Vergleich zu seinem Vorgänger energieeffizienter, was zu einer längeren Akkulaufzeit für. Darüber hinaus ist das X65-Modem das weltweit erste 10-Gigabit-5G-Modem- und Antennensystem für Smartphones, das theoretische Datengeschwindigkeiten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde ermöglicht. Im Mai 2021 aktualisierte Qualcomm sein X65-Snapdragon-Modem mit Unterstützung für ein breiteres mmWave-Spektrum.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der neue 5G-Chip dürfte in Kombination mit dem A16-Chip dafür sorgen, dass Appel ie Akkulaufzeit der Geräte verbessern konnte. Ein erster Stress-Test zeigte, dass das iPhone 14 Pro Max rund 2,5 Stunden länger durchhält als sein Vorgänger.

Apple verbaut 6GB schnellen LPDDR 5 Ram bei den Pro-Modellen

Wie Macrumors berichtet, geht aus dem selben Teardown auch hervor, dass Apple bei den beiden neuen Pro-Modellen 6GB schnellen LPDDR5 Ram verbaut. In den letztjährigen Pro-Modellen kam LPDDR4X-Speicher zum Einsatz. Dies führt ebenfalls dazu, dass die Gesamtleistung der Geräte im Vergleich zum iPhone 13 Pro gesteigert werden konnte.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

1 Kommentare

  • Gast1

    Na ja ist eben wie immer den Topchip X 70 bekommt erst Samsung , Oppo und Huawei für seine Spitzengeräte .
    Jedes Jahr das gleiche , Q stellt den Chip immer so geziehlt vor das es für Apple nicht von der Zeit reicht.

    19. Sep 2022 | 10:20 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Gast1 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert