F1 Grand Prix in Austin: Tim Cook schwenkt die schwarz-weiß-karierte Flagge

| 12:45 Uhr | 1 Kommentar

Apple CEO Tim Cook war am gestrigen Sonntag gemeinsam mit Eddy Aue zu Gast beim F1 Grand Prix in Austin. Der Apple Chef durfte am Ende des Rennens sogar die schwarz-weiß-karierte Flagge schwenken, als Max Verstappen als Sieger über die Ziellinie fuhr.

Fotocredit: Apple

Tim Cook schwenkt die schwarz-weiß-karierte Flagge beim F1 Grand Prix in Austin

Bereits am Samstag meldete sich Apple CEO per Twitter aus Austin. Allerdings besuchte er zu diesem Zeitpunkt ein Chip-Entwicklungszentrum des Unternehmens und lobte die dort geleistete Arbeit. Sein „Wochenendausflug“ war mit dem Besuch des Entwicklungszentrum allerdings noch nicht beendet.

Diejenigen, die am gestrigen Abend das Formel 1 Rennen in den USA verfolgt haben, dürften den Auftritt von Tim Cook am Ende des Rennens sicherlich mitbekommen haben. Cook schwenkte – wenn auch wenig euphorisch – am Ende des Rennens die schwarz-weiß-karierte Flagge. Vor und während des Rennens führten Cook und Cue verschiedene Gespräche, unter anderem mit Brad Pit, Ed Sheeran und weiteren Persönlichkeiten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Apple und die Formel 1? Zwar verfügt Apple bereits über die Rechte verschiedener Live-Sportereignisse, die Formel 1 zählt allerdings nicht dazu. Gut möglich, dass hierzu im Hintergrund Verhandlungen geführt werden. Allerdings arbeitet Apple an verschiedenen Projekten rund um den Motorsport. So wird bald eine Doku über den 7-maligen F1 Weltmeister Lewis Hamilton auf Apple TV+ zu sehen sein und auch ein Film mit Brad Pit als Rennfahrer ist in Produktion.

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Gast1

    Bin sehr gespannt auf die Hamilton-Doku . Ob da auch gezeigt wird er zu den 7 Weltmeistern gekommen ist.
    Ich glaube nicht das man dort zeigt das die FIA und ihre englischen Bosse mächtig daran gedreht haben endlich wieder einen Briten in den ganzen Rekordlisten zu haben .
    Wie gut Hamilton ist und wenn er Autos fährt die nicht 30% mehr Leistung haben als der Rest sieht man ja.
    Schade nur das Verstappen erst seit 2 Jahren richtig fahren darf und was er dann leisten kann und viele
    andere auch zB. Vettel.

    24. Okt 2022 | 12:57 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert