Apple heuert Fahrzeug-Spezialisten von Fiat Chrysler an

| 9:11 Uhr | 0 Kommentare

Anfang dieses Jahres kamen verstärkt Gerüchte auf, nach denen Apple unter dem Projektnamen „Titan“ an einem selbstfahrenden Elektroauto arbeitet. Wir selbst sind kritisch, dass Apple tatsächlich an einem komplett eigenen Fahrzeug arbeitet. Gleichwohl gehen wir doch davon aus, dass Apple verstärkt Interesse an Fahrzeugen hat und sich Teilbereiche (CarPlay, Fahrzeugelektronik etc.) zur Aufgabe gemacht hat. Nun konnte Apple mit Doug Betts einen weiteren Experten an Land ziehen.

carplay_armaturenbrett

Apple schnappt sich weiteren Fahrzeug-Spezialisten

In den vergangenen Monaten konnte sich Apple bereits ein Stück weit positionieren und Fahrzeug-Experten anheuern. So wechselten verschiedene Elektro-Experten sowie der Chef-Entwickler von Mercedes zu Apple. Es heißt, dass Apple ein Team von 100 Mitarbeitern rund um das Thema „Fahrzeuge“ beschäftigt. Diese Mitarbeiter konnte Apple bereits anwerben. Ein weiterer Angestellter ist nun dazu gestoßen.

Wie das Wall Street Journal wurde Apple erneut fündig und hat den Leiter der weltweiten Qualitätssicherung von Fiat Chrysler unter Vertrag genommen. Doug Betts hat auf seinen Linkedln Profil bereits bestätigt, dass er fortan auf Apples Gehaltsliste steht. Seine Arbeit bei Apple hat er im laufenden Monat Juli aufgenommen. Welche Aufgabe er bei Apple übernimmt, ist unbekannt. Diese wird lediglich als „Operations“ auf seinem Profil deklariert.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Apple neben Betts auch Paul Furgale einen Spezialisten für Selbstfahrende Autos anwerben konnte. Zudem soll Apple die Fühler nach weiteren Mitarbeitern in diesem Bereich ausgestreckt haben.

Es bleibt in jedem Fall spannend. Kurzfristig werden wir vermutlich nicht zu Gesicht bekommen, was Apple rund ums Auto plant. Mittelfristig wird es sicherlich die ein oder andere Neuerung in diesem Segment geben. Auch wenn Apple kein eigenes Auto entwickeln sollte, bieten diese genügend Potential, wo Apple ansetzen könnte.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *