25. Aug 2016 | 19.01 Uhr | 4 Kommentare

iOS 9.3.5 ist da: Download für iPhone, iPad und iPod touch

iOS 9.3.5 ist da. Vor wenigen Augenblicken hat Apple ein neues Update für seine iOS-Geräte veröffentlich. Auf iOS 9.3.4, welches Anfang August freigegeben wurde, folgt nun iOS 9.3.5.iOS 9.3.5: Download ist da Vor wenigen Augenblicken hat Apple die finale Version von iOS 9.3.5 zum Download bereit gestellt. Anwender können das jüngste Update über iTunes am Mac und PC herunterladen und installieren. Deutlich komfortabler geht es jedoch over-the-air direkt am iPhone, iPad oder iPod touch. Ihr ruft Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung auf und schon geht es los. Bei diesem Update handelt es sich laut Apple um ein Sicherheitsupdate. In den Release-Notes heißt es iOS 9.3.5 enthält ein wichtiges Sicherheitsupdate für ihr iPhone oder iPad und wird allen Nutzern empfohlen. In unserem Fall war der Download auf dem iPhone 6S Plus 40,5MB groß. Die Dateigröße variiert von Gerät zu Gerät. Aktuell ist noch nicht bekannt, welche Sicherheitslücke Apple gestopft hat. Das angegebene Support Dokument listet die Neuerung noch nicht auf. Sobald uns weitere Informationen vorliegen, werden wir nachberichten. Bei iOS 9.3.5 könnte es sich um das letzt iOS 9.X Update handelt. Die Betaphase zu iOS 10 läuft bereits seit Mitte Juni und die finale Freigabe wird für Mitte September erwartet. iOS 10 bringt zahlreiche Verbesserungen mit sich, unter anderem bei der Nachrichten- und Foto-App, bei Siri (offen für Drittanbieter-Apps), beim Kontrollzentrum sowie beim Benachrichtigungszentrum. Zudem ist mit Home eine HomeKit-spezifische App an Bord.

25. Aug 2016 | 14.34 Uhr | 0 Kommentare

WhatsApp teilt mehr Daten mit Facebook – neue Nutzungsbedingungen

WhatsApp hat seine Nutzungsbedingungen aktualisiert. Dies ermöglicht es dem Unternehmen mehr Daten mit Facebook zu teilen. Wir spulen rund 2,5 Jahre zurück. Im Februar 2014 wurde bekannt, das Facebook den Messenger WhatsApp für rund 16 Milliarden Dollar übernehmen wird. Es war klar, dass beide Unternehmen früher oder später enger miteinander verzahnt werden und genau dafür legt WhatsApp mit den neuen Nutzungsbedingungen die Grundlage.WhatsApp aktualisiert Nutzungsbedingungen In einem Blogpost melden sich die WhatsApp-Entwickler am heutigen Tag zu Wort, um über die Zukunft von WhatsApp zu sprechen. WhatsApp stellt die Weichen für kommende Veränderungen und um dies zu ermöglichen, werden die eigenen Nutzungsbedingungen aktualisiert. WhatsApp begründet dies mit den Plänen, in den kommenden Monaten Wege zu testen, wie Personen mit Firmen kommunizieren können. Die aktualisierten Dokumente spiegeln auch wider, dass WhatsApp jetzt ein Teil von Facebook ist und kürzlich viele neue Funktionen, wie Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, WhatsApp Call und Messaging-Werkzeuge, wie WhatsApp für Web und Desktop eingeführt wurden. Menschen verwenden unsere App jeden Tag, um mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben und das ändert sich nicht. Wie wir Anfang des Jahres bekanntgegeben haben, möchten wir Wege erkunden, wie du mit Unternehmen, die dir wichtig sind, kommunizieren kannst, während wir dir weiterhin ein Erlebnis ohne Bannerwerbung von Dritten oder Spam bieten. Ob es eine Nachricht von deiner Bank ist, die dir eine möglicherweise betrügerische Transaktion meldet oder eine Nachricht einer Fluggesellschaft, die dich über eine Flugverspätung informiert – viele von uns bekommen Informationen auf verschiedenen Wegen, inklusive SMS oder über Anrufe. Wir möchten diese Funktionen in den nächsten Monaten testen, aber müssen dafür unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie aktualisieren. In den kommenden Monaten will WhatsApp enger mit Facebook zusammenarbeiten und verspricht gleichzeitig, dass eure Nachrichten nach wie vor privat und verschlüsselt bleiben. Eure Rufnummer soll weiterhin nicht verkauft, geteilt oder an Werbeagenturen weitergegeben werden. Weiter heißt es Durch die Zusammenarbeit mit Facebook haben wir mehr Möglichkeiten, z. B. können wir grundlegende Kennzahlen über die Häufigkeit, mit der Benutzer unsere Dienste verwenden, verfolgen, und besser gegen Spam auf WhatsApp vorgehen. Indem deine Telefonnummer mit den Facebook-Systemen verbunden wird, kann Facebook dir besser Freunde vorschlagen und dir passendere Werbung anzeigen, falls du einen Account dort haben solltest. Du könntest z. B. Werbung von einem Unternehmen sehen, mit dem du bereits in Kontakt standst, anstatt eines vorgeschlagen zu bekommen, von dem du noch nie gehört hast. Urteilt selbst.

22. Aug 2016 | 22.33 Uhr | 0 Kommentare

macOS Sierra: Beta 7 + Public Beta 6 sind da

macOS Sierra: Beta 7 + Public Beta 6 stehen als Download bereit. Zu fortgeschrittener Stunde hat Apple noch eine weitere Beta-Version auf den eigenen Servern bereit gestellt. Die Beta-Phase zu macOS Sierra geht in die nächste Runde.macOS Sierra Beta 7 + Public Beta 6: Download steht bereit Nachdem Apple am vergangenen Freitag die iOS 10 Beta 7 und Public Beta 6 bereit gestellt hatte, folgt am heutigen Tag macOS Sierra. Seit wenigen Augenblicken kann eine weitere Beta-Version zum kommenden Mac-Betriebssystem geladen werden. Die Beta 7 steht für eingetragene Entwickler im Mac App Store bzw. Apple Dev Center bereit und die Public Beta 6 kann von Teilnehmern des Apple Beta Programms geladen werden. Mit macOS Sierra hält Apple zahlreiche Neuerungen für den Mac bereit. Es gibt Verbesserungen bei der Nachrichten-App, Fotos-App und Karten-App und zudem schafft erstmals Siri den Sprung auf den Mac. Darüberhinaus implementiert Apple viele weitere Veränderungen in das Mac Betriebssystem. Mit der Beta 7 bzw. Public Beta 6 macht Apple da weiter, wo das Unternehmen mit der Beta 6 bzw. Public Beta 5 aufgehört hat. Die neuen Funktionen sind implementiert und nun gilt es, die letzten Bugs zu beseitigen. macOS Sierra befindet sich bereits in einem sehr guten Zustand. Die nächsten Wochen bis zur finalen Freigabe wird Apple noch nutzen, um so viele Fehler wie möglich zu beseitigen. Wir gehen davon aus. dass macOS Sierra Mitte bis Ende September veröffentlicht wird.

22. Aug 2016 | 20.28 Uhr | 0 Kommentare

Gratis-Tablet-Aktion der Telekom: iPhone 6S oder anderes Smartphone mit Vertrag bestellen + kostenloses Tablet erhalten

Die Deutsche Telekom hat zum Wochenstart eine neue Aktion ins Leben gerufen, bei der Kunden zu jedem neuen Smartphone, Tablet oder Handy ein Gratis-Tablet erhalten. Die Aktion ist nur wenige Tage bis zum 04.09.2016 und nur solange der Vorrat reicht gültig.Telekom: Gratis-Tablet zu jedem neuen Smartphone, Tablet oder Handy sichern Denkt ihr derzeit über die Anschaffung eines neue Smartphones oder Tablets nach? Möchtet ihr euren Neuvertrag bei der Telekom abschließen, so können wir euch nur empfehlen, dieses vor dem 04.09. zu tun. Bis dahin versüßt euch das Bonner Unternehmen euren Vertragsabschluss mit einem kostenlosen Tablet. Während ihr bei der Wahl des Smartphones bzw. Tablet mit Vertrag sehr flexibel seid, handelt es sich bei dem Gratis-Tablet um ein Samsung Galaxy Tab E 9.6 WiFi. Ihr wählt euch z.B. ein iPhone SE, iPhone 6S, iPad Pro, Samsung Galaxy S7, Samsung Galaxy S7 Edge, iPad mini 4, iPhone 6, Huawei P8 etc. mit dem passenden Vertrag aus und ihr erhaltet das Samsung Galaxy Tab E 9.6 WiFi kostenlos hinzu. Aktion im DetailGültig vom 22.08. – 04.09.2016 Bei Abschluss eines MagentaMobil S, M, L Tarifs mit Smartphone oder Top-Smartphone sowie in den Friends-Varianten Gratis Samsung Galaxy Tab E 9.6 WiFi (schwarz) Gültig für Privatkunden und nur für NeukundenAktionsgerätSamsung Galaxy Tab E 9.6 Wi-Fi (schwarz) 24,34 cm (9,6 Zoll) WXGA TFT-Touchscreen 1,3 GHZ Quad-Core Prozessor 5 Megapixel-Hauptkamera mit Autofokus-FunktionHabt ihr Interesse an dem kostenlosen Tablet oder möchtet ihr euch einfach über die Aktion informieren, so hält die Telekom-Webseite alle Infos zu der Aktion bereit. Dort seht ihr im Details, welche Smartphones ihr zu welchen Konditionen erhaltet.Hier geht es zur Gratis-Tablet-Aktion der telekom

22. Aug 2016 | 18.41 Uhr | 0 Kommentare

Apple kündigt Apple Music Festival 2016 in London an

Am heutigen Abend hat Apple seine Konzertreihe Apple Music Festival auch für das laufende Jahr 2016 angekündigt. Diese findet traditionell in London statt und auch dieses Mal hat sich Apple den Monat September für die Konzerte rausgepickt.Apple kündigt Apple Music Festival 2016 an Apple hat soeben das Apple Music Festival 2016 angekündigt. Bis vor zwei Jahren veranstaltete Apple seine Konzertreihe unter dem Titel „iTunes Festival“. Mit dem Start des Music-Streaming-Dienstes Apple Music wurde diese in Apple Music Festival umbenannt. Traditionell findet das Spektakel im London Rondhouse statt. Die einzelnen Konzerte finden zwischen dem 18. und 30. September statt. Apple Music Festival 10 returns to London in September for 10 exhilarating nights of live music. Residents of the UK can win tickets to the gigs. Apple Music members around the world can watch the performances for free. Ticket applications will be opening soon. Follow @AppleMusic on Twitter and Snapchat for up-to-the-minute information and join the #AMF10 conversation. An zehn Abenden im September wird Apple wieder namhafte Künstler auf die Bühne schicken. Die Konzerte könnt ihr über die Musik-App am iPhone, iPad und iPod touch sowie über iTunes am Mac und PC mitverfolgen. Aber auch über AppleTV wird Apple wieder die passenden Live-Streams zur Verfügung stellen. Bisher hat Apple noch nicht angekündigt, welches Künstler und Bands in diesem Jahr dabei sein werden. Wir gehen davon aus, dass diese im Laufe der nächsten Tage bekannt wird. Vielleicht lohnt es sich bei Beats 1 reinzuhören, da dürfte Apple den ein oder anderen Act bekannt geben. Zum 10. Mal lädt Apple zum iTunes bzw. Apple Music Festival. Hunderte Künstler sowie Hundert-Tausende Zuschauer waren in den letzten Jahren dabei, so z.B. Adele, Beck, Coldplay, Elton John, Foo Fighters, Justin Timberlake, Kings of Leon, Lady Gaga, Katy Perry, Maroon 5, Muse und Sir Paul McCartney. Die Tickets wird es auch dieses Jahr über verschiedene Gewinnspiele der örtlichen Medien zu gewinnen geben.

Apple News

netwars – The Butterfly Attack: Spannende Hacker-Geschichte als Graphic Novel

| 8:50 Uhr | 1 Kommentar

Apple bietet mit dem iPhone, iPod Touch und iPad viele Möglichkeiten der Unterhaltung. Neben den mittlerweile großen Angebot an Spielen, hat sich auch das Genre des Graphic Novel bei Spielern, sowie Bücherfans bewiesen. Wie ein Blick in die App Store Charts verrät sind die interaktiven Geschichten keine Randerscheinung mehr und überzeugen mit interessanten Abenteuern. Heute wag

iHome: Konzept zur Apple Heimautomatisierung

| 7:45 Uhr | 7 Kommentare

Kurz vor der WWDC 2014 Keynote am kommenden Montag brodelt es gewaltig in der Gerüchteküche. Vor wenigen Tagen kam plötzlich das Gerücht auf, dass Apple an einer Smart-Home Plattform und somit an einer Heimautomatisierung arbeitet. Mittlerweile wurden die Gerüchte wieder ein wenig abgeschwächt und es heißt, dass Apple ein Zertifizierungsprogramm für Heimautomatisierung im Rahme

Apps für Kinder: Zahlreiche Rabatte im App Store

| 21:40 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Wochen haben wir immer mal wieder über Highlights im App Store berichtet. Am heutigen Freitag Abend und zum Ausklang der Arbeitswoche möchten wir alle Kinder bzw. Erziehungsberechtigte ansprechen, die für die App-Verwaltung ihrer Kinder zuständig sind.Apple hat im App Store eine neue App-Kategorie namens „Tolle Apps für Kinder“ ins Leben gerufen, mit der der He

WWDC 2014: Apple hängt erste iOS 8 Banner auf (Update: auch OS X Banner)

| 20:27 Uhr | 4 Kommentare

Dreimal werden wir noch wach, dann lädt Apple zur WWDC 2014 Keynote nach San Francisco. Am kommenden Montag geht es um 19:00 Uhr deutsche Zeit los. Wir starten unseren Live-Ticker hier auf Macerkopf.de um 18:30 Uhr und werden über alle Neuheiten rund um die Worldwide Developers Conference berichten. Apple hat bereits angedeutet, dass es im Rahmen der Konferenz primär um Softwar

Apple zahlt 2,5 Milliarden Dollar für Beats Electronics und 500 Millionen Dollar für Beats Music

| 19:35 Uhr | 2 Kommentare

Seit Mittwoch wissen wir, dass Apple Beats Electronics inkl. Beats Music übernehmen möchte. Die einzige Hürde, die noch vor den Unternehmen liegt, sind die Kartellbehörden. Sollten diese den Deal abnicken, so wird die Übernahme im vierten fiskalischen Apple Quartal 2014 (zwischen Juli und September 2014) abgeschlossen sein.Aus der Apple Pressemitteilung geht hervor, dass insg

iOS 8 Konzept zeigt Widgets

| 18:38 Uhr | 4 Kommentare

Die Stunden sind gezählt und die Vorfreude auf den kommenden Montag steigt. Am 02. Juni eröffnet Apple mit einer Keynote die Worldwide Developers Conference eröffnen. Ganz klar, Apple wird über iOS 8 und OS X 10.10 sprechen. Was sich allerdings hinter den neuen Versionen der Betriebssysteme steckt, ist bislang noch nicht bekannt. In unserem Ausblick zur WWDC 2014 sind wir auf d

Konfliktfreie Mineralien: Apple aktualisiert Bericht

| 17:22 Uhr | 0 Kommentare

In regelmäßigen Abständen informiert Apple über den Fortschritt den das Unternehmen bei der Umstellung auf konfliktfreie Mineralien erzielen kann. Zuletzt ging Apple im Februar dieses Jahres im Zusammenhang mit dem Zuliefer-Report 2014 auf dieses Thema ein. Greenpeace lobte Apple verminderten Einsatz von Konfliktmineralien und gab zu verstehen, dass es Tim Cooks Führungsstil zu

WWDC 2014: Dekoration des Moscone Center nahezu abgeschlossen

| 16:04 Uhr | 0 Kommentare

Die Tatsache, dass Apple seine jährliche Entwicklerkonferenz vom 02. Juni bis 06. Juni 2014 veranstaltet, ist bereits seit längerem bekannt. Apple wird in erster Linie über Software reden und intensiver auf iOS 8 und OS X 10.10 eingehen. Unsere Erwartungen könnt ihr hier nachlesen. Wir begleiten die WWDC Keynote am kommenden Montag ab 18:30 Uhr per Live-Ticker. Um 19:00 Uhr st

iPhone 6: 200 chinesische Sicherheitskräfte, um Leaks zu verhindern

| 14:51 Uhr | 4 Kommentare

Bereits Wochen und Monate einer jeweiligen neuen iPhone- und iPad-Generation tauchen Leaks auf, die zum Teil sehr deutlich zu verstehen geben, wie die kommende Generation aussehen wird. Im letzten Jahre war es insbesondere der Australier Sonny Dickson, der im Vorfeld des iPhone 5S und iPhone 5C viele Gehäuseteile präsentierte, die er aus der chinesischen Apple Zulieferkette erh

Google Sucheinträge löschen: Online-Formular steht bereit

| 13:41 Uhr | 1 Kommentar

Ein vor wenigen Tagen gefälltes Urteil des EU-Gerichtshofs sieht es vor, dass Google und andere Suchmaschinen Sucheinträge löschen müssen, wen diese das Recht auf Achtung des Privatlebens und auf Schutz personenbezogener Daten verletzen. Da Google dieses Urteil überraschte, musste sich der Suchmaschinenbetreiber zunächst einmal Gedanken dazu machen, wie er diesem Urteil Rechnun