19. Apr 2017 | 11.24 Uhr | 17 Kommentare

Telekom StreamOn: kostenlose Streaming-Option jetzt buchbar

Anfang dieses Monats hat die Deutsche Telekom mit StreamOn eine neuen Option vorgestellt, um den deutschen Mobilfunkmarkt zu revolutionieren. Diese Option kann ab sofort gebucht werden. Je nach eurem persönlichen MagentaMobil Tarif könnt ihr so Musik- und Video-Streaming-Dienste nutzen, ohne dass dies auf euer Datenvolumen angerechnet wird. Hier gibt es alle Infos zu Telekom StreamOn.Telekom StreamOn jetzt erhältlich Die Telekom hatte angekündigt, dass StreamOn am heutigen Mittwoch (19. April 2017) starten wird. Im Laufe des Vormittags hat das Bonner Unternehmen den Schalter umgelegt und StreamOn kann ab sofort gebucht werden. Sowohl Neukunden als auch Bestandksunden erhalten die kostenlose Streaming-Option. Neukunden entscheiden sich für einen Telekom MagentaMobil Tarif, buchen die StreamOn-Option und können loslegen. Bestandskunden müssen mit ihrem Vertrag in einen ab dem 04. April 2017 gültigen MagentaMobil Tarif wechseln und können dann ebenso die Option wählen. Auch eine Vertragsverlängerung in den aktuellen Tarifen bietet sich an. Mit dieser kostenlos zubuchbaren Option können MagentaMobil Kunden künftig auch von unterwegs aus sorglos auf dem Smartphone Musik hören sowie Videos (Clips, Filme, Serien) schauen, ohne dass das im Tarif enthaltene Highspeed-Datenvolumen belastet wird. Dieses Angebot gilt nur für teilnehmende Partnerstreaming-Dienste und lässt sich ab sofort in den aktuellen MagentaMobil Tarifen M, L, L Plus sowie für MagentaMobil L Premium und L Plus Premium zubuchen. Folgende drei Optionen bietet die Telekom anMit StreamOn Music können Telekom Kunden im Tarif MagentaMobil M die Audio-Streamingdienste teilnehmender Partner auch unterwegs sorglos nutzen, ohne ihr Highspeed-Datenvolumen anzutasten. StreamOn Music&Video bietet Kunden ab dem Tarif MagentaMobil L eine kostenlose Audio- und Video-Streaming-Option. Sämtliche Videoinhalte werden in für das Smartphone mobiloptimierter Qualität, vergleichbar einer DVD-Qualität, übertragen. MagentaEINS StreamOn Music&Video Max. Diese Option bietet bereits ab dem Tarif MagentaMobil M die Audio- und Videoübertragung der StreamOn Partner in maximaler Bildqualität, vergleichbar mit HD-Qualität, ohne das im Tarif enthaltene Datenvolumen zu belasten.Zum Start des Angebots sind bereits viele namhafte Streaming-Partner an Bord. So können Kunden mit der StreamOn-Option z.B. Apple Music, Amazon Prime Video, Netflix, Telekom Eishockey, Sky Go und viele andere Streaming-Dienste nutzen, ohne dass dies auf das Datenvolumen angerechnet wird. Hier findet ihr alle Streaming-Partner, die zum Start mitmachen.Am Besten ihr lest euch die Details zu StreamOn auf der Telekom Webseite einmal durch. In unseren Augen stellt dies eine absolute Bereicherung und Aufwertung der Telekom Tarife dar.Hier geht es zu Telekom StreamOn

17. Apr 2017 | 19.54 Uhr | 0 Kommentare

Apple veröffentlicht Beta 3 zu iOS 10.3.2, macOS Sierra 10.12.5, tvOS 10.2.1 und watchOS 3.2.2 (Update Public Beta 3)

iOS 10.3.2 Beta 3, macOS Sierra 10.12.5 Beta 3, tvOS 10.2.1 Beta 3 und watchOS 3.2.2 Beta 3 sind da. Exakt eine Woche ist es her, dass Apple die Beta 2 zu iOS 10.3.2, macOS Sierra 10.12.5, tvOS 10.2.1 und watchOS 3.2.2 veröffentlicht hat. Nun geht es mit der Beta 3 weiter.Beta 3 zu iOS 10.3.2, macOS Sierra 10.12.5, tvOS 10.2.1 und watchOS 3.2.2 ist da Vor sieben Tagen hat Apple die Beta 3 zu iOS 10.3.2, macOS Sierra 10.12.5, tvOS 10.2.1 und watchOS 3.2.2 veröffentlicht. Am heutigen Ostermontag läutet Apple die Beta 3 des jeweiligen Betriebssystems ein. Bei Apple eingetragene Entwickler können ab sofort eine neue Beta herunterladen und diese auf Herz und Nieren testen. Wir möchten es nicht künstlich auf die lange Bank schieben. Mit der Beta 3 zu iOS 10.3.2, macOS Sierra 10.12.5, tvOS 10.2.1 und watchOS 3.2.2 solltet ihr keine großen Sprünge erwarten. Die jeweiligen Updates werden keine neue Funktionen mit sich bringen. Apple arbeitet in erster Linie unter der Haube, beseitigt Fehler und arbeitet an der Leistung und Sicherheit des Systems. Wann die jeweils finale Version von iOS 10.3.2, macOS Sierra 10.12.5, tvOS 10.2.1 und watchOS 3.2.2 freigegeben wird, ist nicht bekannt. Wir halten es für wahrscheinlich, dass diese noch im Laufe des Aprils veröffentlicht wird. Update: Mittlerweil liegt auch die öffentliche Beta zu iOS 10.3.2 sowie macOS Sierra 10.12.5 vor.

14. Apr 2017 | 19.31 Uhr | 0 Kommentare

Apple erhält Genehmigung zum Testen von selbst-fahrenden Autos

Das California Department of Motor Vehicles hat Apple am heutigen Tag die Genehmigung erteilt, selbstfahrende Autos auf den öffentlichen Straßen von Kalifornien testen zu dürfen. Dies befeuert die Gerüchte, dass Apple weiterhin am „Apple Car“ arbeitet.Apple erhält Genehmigung, selbstfahrende Autos testen zu dürfen In den letzten Monaten ist es etwas ruhiger um das Apple Car geworden. Lange Zeit tauchten regelmäßig Gerüchte auf, dass Apple an einem autonom-fahrenden Auto arbeitet, diese sind zuletzt jedoch abgeebbt. Am heutigen Karfreitag lebt das Gerücht wieder auf. Das California Department of Motor Vehicles (kurz: DMV) hat Apple zu einer Liste an Fahrzeugherstellern hinzugefügt, die selbst-fahrende Autos im öffentlichen Straßenverkehr von Kalifornien testen dürfen. Damit gesellt sich Apple zu Unternehmen, wie z.B. Tesla, BMW, Google, Ford und Volkswagen, so Businessinsider. Klingt spannend. Um die Genehmigung für solche Tests zu erhalten, müssen verschiedenen Stufen durchlaufen werden. Unter anderem müssen Details für jedes Fahrzeug dargelegt werden, die getestet werden sollen. Dies impliziert, dass Apple bereits auf ein Auto blickt, welches reif für die Straße ist. Ob Apple diese Straßentests allerdings durchführt, bleibt abzuwarten. Sollte Apple jedoch das Apple Car im Straßenverkehr testen, so muss Apple entsprechende Berichte vorliegen, die öffentlich einsehbar sind.Apple is testing autonomous vehicles in California https://t.co/BOWryzcNOH pic.twitter.com/f2ZxneV9qb — kif leswing (@kifleswing) 14. April 2017In Kalifornien müssen alle Unternehmen, die am Autonomous Vehicle Testing Program teilnehmen, einen Bericht vorlegen, der unter anderem ausweist, wieviele Testkilometer absolviert wurden. Diese Berichte werden auf der Webseite des DMV veröffentlicht. Anscheinend kommt ein wenig Bewegung in die Angelegenheit. Ob Apple allerdings ein komplett eigenes Auto entwickelt, oder nur ein System für selbst-fahrende Autos, bleibt abzuwarten. Das Apple Projekt, welches von Bob Mansfield angeführt wird, könnte vorsehen, dass Apple mit verschiedenen Fahrzeugherstellern kooperiert. Zuletzt hieß es, dass Apple im Laufe dieses Jahres evaluieren wird, ob sich das Apple Car lohnt. Die Genehmigung für die Tests könnte ein Indiz dafür sein, dass Apple das Projekt fortführt.

14. Apr 2017 | 9.25 Uhr | 0 Kommentare

200 Euro Rabatt aufs MacBook Pro & Air und iMac + JBL Lautsprecher gratis (MacTrade Gutschein)

Update 13.04.2017: Die Rabatt-Aktion wurde bis zum 03. Mai verlängert. Somit bleiben euch noch ein paar mehr Tage, um den Rabatt in Anspruch nehmen zu können. (/Update Ende) 200 Euro Rabatt aufs auf viele Macs. Die letzten Tage der aktuellen MacTrade Gutschein Aktion sind angebrochen. Bevor die Aktion am 12.04.2017 endet, möchtet wir euch noch einmal auf diese hinweisen, um euch die Möglichkeit zu geben, 200 Euro Sofort-Rabatt aufs MacBook Pro, MacBook, MacBook Air, iMac und den Mac Pro zu erhalten. Darüberhinaus gibt es einen JBL Lautsprecher kostenlos bei jeder Bestellung hinzu. Da die Preise im MacTrade Online Store unter dem Niveau des Apple Online Stores liegen, fällt der Rabatt zum Teil deutlich höher aus. Und einen Studentenrabatt gibt es ebenso noch einmal zusätzlich.200 Euro Rabatt auf alle MacBook Pro und Co. Denkt ihr aktuell über den Kauf eines neues Macs nach? Dann können wir euch nur dringend raten im Online Shop von MacTrade vorbeizugucken. Dort endet in drei Tagen eine aktuelle Rabatt-Aktion bei der ihr 200 Euro Sofort-Rabatt sowie weitere Vorteile erhaltet. Je nach Modell sind insgesamt 370 Euro Rabatt möglich und einen JBL Lautsprecher gibt es kostenlos dabei. Viel einfacher könnt ihr derzeit kein Geld beim Kauf eines Macs sparen. Zwei Preisbeispiele haben wir natürlich für euch parat. Für das 13 Zoll MacBook Pro mit 2,0GHz Dual-Core Intel Core i5, 8GB Kam, 256GB SSD, Intel Iris Graphics 540 und 2x USB-C/Thunderbolt 3 zahlt ihr mit MacTrade Gutschein nur 1469 Euro (Apple Online Store: 1699 Euro). Ihr spart somit 230 Euro. Das 15 Zoll MacBook Pro mit Touch Bar, 2,/GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor, 16GB Ram, 512GB SSD, Radeon Pro 455 mit 2GB Speicher und 4x USB-C/Thunderbolt 3 kostet mit MacTrade Gutschein nur 2829 Euro (Apple Online Store: 3199 Euro). Ihr spart satte 370 Euro.So funktioniert es Ihr besucht den MacTrade Store und legt den Mac eurer Wahl in den Warenkorb Ihr spart 150 Euro beim Kauf eines MacBook Pro, MacBook Air, MacBook und iMac und erhaltet zusätzlich einen JBL Flip 3 im Wert von 99 Euro, bei den folgenden Zahlungsarten: Vorkasse, Nachnahme oder 0 % Finanzierung über 20 Monate oder mehr. Die Finanzierung ist für euch zinsfrei. Es entstehen keine weiteren Kosten oder Gebühren.Gutscheincode: MTSPECIAL-150Ihr spart 200 Euro beim Kauf eines MacBook Pro, MacBook Air, MacBook und iMac und erhalten zusätzlich einen JBL Flip 3 im Wert von 99 Euro, bei den folgenden Zahlungsarten: 0 % Finanzierung über 10 Monate. Bitte beachtet, dass dieser Rabatt nur bei der angegebenen Zahlungsart gilt. Die Finanzierung ist für euch zinsfrei. Es entstehen keine weiteren Kosten oder Gebühren.Gutscheincode: MTSPECIAL-FZG10-2005 Prozent Apple Studentenrabatt zusätzlich Die bisher aufgelistet Rabatte können sich in jedem Fall sehen lassen. Ein Zusatz haben wir jedoch noch für Studenten, Lehrer, Dozenten und Co. Ihr spart zusätzlich. MacTrade bietet euch noch einmal 5 Prozent zusätzlich Apple Education Rabatt an, so dass sich der Anschaffungspreis noch einmal reduziert. Natürlich haben wir auch noch ein Preisbeispiel zum Studentenrabatt für euch. Für das 13 Zoll MacBook Air mit 1,6GHz Dual Core Intel Core i5, 8GB Ram, 128GB SSD, Intel HD Graphics 6000, FaceTime HD Kamera und mehr schlägt inkl. MacTrade Gutschein und Education Rabatt nur mit 844,05 Euro zu buchen. Wie eingangs erwähnt, läuft die Rabatt-Aktion nur noch bis zum 12.04.2017. Ihr solltet euch beeilen, wenn ihr von dieser profitieren möchtet. Wir haben in der Vergangenheit bereits des öfteren bei MacTrade bestellt und waren bisher immer zufrieden. Der Versand kann mal nen tag länger dauern, aber dafür erhaltet ihr einen Mac zum Top-Preis.Hier geht es zur MacTrade Rabatt-Aktion

Apple News

Apple antwortet auf angebliches Spotlight Privatsphäre-Problem

| 14:45 Uhr | 1 Kommentar

Apple antwortet auf ein angebliches Spotlight Privatsphäre-Problemin. Es scheint, als wird aus einer Mücke mal wieder ein Elefant gemacht. So berichtet die The Washington Post von einem angeblichen Privatsphäre-Problem der Spotlight-Suche unter OS X Yosemite.Mit OS X Yossmite bietet Apple eine deutlich verbesserte Spotlight-Suche an. Nicht nur der heimische Mac wird durchsuch

iOS 8.1 SMS-Weiterleitung: So funktioniert es

| 13:29 Uhr | 33 Kommentare

Mit der Freigabe von iOS 8.1 am gestrigen Abend halten zwei Funktionen Einzug, die bereits erwartet wurden. Die Rede ist von Instant HotSpot sowie der SMS-Weiterleitung. Vom Mac (OS X Yosemite) oder iPad (iOS 8.1) konnt ihr per Fernzugriff den Personal HotSpot aktivieren, so dass ihr diesen jederzeit auf den genannten Geräten nutzen könnt. Die zweite Neuerung nennt sich SMS-Wei

Teardown: Mac mini 2014

| 12:19 Uhr | 2 Kommentare

Letzten Donnerstag hat Apple sowohl den Retina iMac als auch den neuen Mac mini 2014 vorgestellt.  Nachdem sich die Reparatur-Experten von iFixit bereits dem Retina iMac gewidmet und diesen auseinandergeschraubt haben, folgt nun der neue Mac mini. Kurzum: Wir zeigen euch den Mac mini in seinen Einzelteilen.Grundsätzlich sieht es unter der Haube beim Mac mini 2014 ähnlich aus

Apple Pay: Setup, erste Videos und Erfahrungen

| 10:44 Uhr | 3 Kommentare

Mit der Freigabe von iOS 8.1 hat Apple am gestrigen Tag auch seinen mobilen Bezahlservice Apple Pay gestartet. Besitzer eines iPhone 6 & iPhone 6 Plus haben ab sofort die Möglichkeit in über 220.000 Ladengeschäften mobil zu bezahlen. Apple Pay wurde im vergangenen Monat gemeinsam mit der neuen iPhone Generation vorgestellt und kann ab sofort genutzt werden. Dabei legt Apple

Amazon Blitzangebote: iPhone 5S Autohalterung, NAS-System, Full HD Beamer, WiFi Powerlin-Adapter

| 9:51 Uhr | 0 Kommentare

Am heutigen Dienstag lohnt sich ein früher Blick auf die Amazon Blitzangebote des Tages. Zwar sind diese bereits um 09:00 Uhr gestartet, ab 10:00 Uhr schickt der Online Händler jedoch einige interessante Deals ins Rennen. Über den Tag verteilt, könnt ihr dann noch bis in die Abendstunden auf Schnäppchenjagd gehen.Amazon Blitzangebote Die Highlights aus unser Sicht sind heute

Q4/2014: Wichtigste Fakten zu den Apple Quartalszahlen

| 8:47 Uhr | 0 Kommentare

Bereits gestern Abend sind wir auf die Apple Geschäftszahlen für das abgelaufene fiskalische Q4/2014 eingegangen. Dabei haben wir uns in erster Linie auf die nackten Zahlen konzentriert. Apple konnte in den Monaten Juli bis September 2014 bei einem Umsatz von 42,1 Milliarden Dollar einen Gewinn von 8,5 Milliarden Dollar verbuchen. Unter anderem führten 39,3 Millionen verkaufte

iMac mit Retina Display im Benchmark-Test

| 7:35 Uhr | 4 Kommentare

Zwei neue Macs hat Apple in der letzten Woche vorgestellt. Den iMac mit Retina Display sowie den Mac mini 2014 könnt ihr ab sofort über den Apple Online Store bestellen. Nachdem wir gestern auf die Prozessor-Leistung des neuen Mac mini eingegangen sind, blicken wir heute auf den neuen Retina iMac.Apple bietet den Retina iMac mit 3,5GHz Quad-Core Intel Core i5, 8GB Ram, 1TB Fu

Neue Apps und Updates: iOS 8 SDK und 64-Bit werden ab Februar 2015 zur Pflicht

| 6:15 Uhr | 0 Kommentare

Apple stellt ein paar Spielregeln auf, an die sich Entwickler grundsätzlich halten müssen. In den sogenannten Richtlinien definiert der Hersteller aus Cupertino, welchen Voraussetzungen App-Entwickler nachkommen müssen, damit eine App in den App Store durchgewunken wird.Nun informiert Apple im Dev Center über weitere Neuerungen, die das Einreichen von Apps betrifft. Ab dem 01

Apple Q4/2014 Quartalszahlen: 39,3 Millionen verkaufte iPhones, 8,5 Milliarden Dollar Gewinn

| 22:39 Uhr | 3 Kommentare

Vor wenigen Tagen haben wir euch bereits auf die Bekanntgabe der Apple Quartalszahlen am heutigen Abend aufmerksam gemacht. Apple ist als US Börsenunternehmen verpflichtet, quartalsweise seine Geschäftszahlen vorzulegen und am heutigen Tag ist es mal wieder soweit. Vor wenigen Augenblicken hat der Hersteller aus Cupertino die Presse mit einer entsprechenden Mitteiliung versorgt

OS X: Apple wird öffentliche Beta fortführen

| 21:31 Uhr | 4 Kommentare

Apple hat im Rahmen der OS X Yosemite Entwicklung nicht nur eingetragenen Entwicklern die Möglichkeit gegeben, das Mac-Betriebssystem auf Herz und Nieren zu testen, sondern auch 1 Million Anwender zum öffentlichen Beta-Programm eingeladen. In unseren Augen hat sich der groß angelegte Test ausgezahlt. OS X Yosemite hinterlässt in den ersten Tagen einen sehr guten Eindruck, ledig