SmartWatch von Microsoft: Surface Team soll Prototyp testen

| 16:11 Uhr | 11 Kommentare

Apple, Samsung, Google, Microsoft, Dell und Co. sollen unabhängig voneinander an einer SmartWatch oder zu deutsch „intelligenten Armbanduhr“ arbeiten. Ausfluss einer Neustrukturierung innerhalb Microsofts ist auch, dass die Zuständigkeiten rund um die SmartWatch Entwicklung in Redmond neu vergeben wurden.

microsoft_smartwatch

Die Kollegen von The Verge berichten, dass ab sofort das Surface-Team mehr Verantwortung für die SmartWatch besitzt und Prototypen testet. Zuvor war es das Xbox-Team, welches sich intensiver mit der intelligenten Armbanduhr beschäftige.

Auch ein paar neue Details zur SmartWatch mit Microsoft-Logo gibt es. Die Uhr soll über einen Surface Connector, ein 1,5″ Display und über austauschbare Armbänder (verschiedene Farben) verfügen. Das Gehäuse soll aus einem durchsichtigen Aluminium bestehen, das dreimal so hart wie Glas ist.

Weiter heißt es, dass Microsoft Prototypen mit einer modifizierten Version von Windows 8 testet und der Fokus auf die Integration mit anderen Windows-betriebenen Geräten liegt. Einige Prototypen sollen 6GB Speicher und LTE-Support bieten. Eine Anbindung an Cloud-Speicher ist ebenso anBord.

Kategorie: Apple

Tags: ,

11 Kommentare

  • TabletMan

    Sehr gute Entscheidung, das Surface Team hat ja auch derzeit nichts zu tun.

    16. Jul 2013 | 16:20 Uhr | Kommentieren
  • frogger102

    Windows auch noch auf der Uhr ? Zum Ablesen der Zeit ist ein Neustart erforderlich. Nein Danke.

    16. Jul 2013 | 16:45 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    @frogger102:
    Danke, ich musste lachen 😀
    Genau das ist es, was Windows für mich nach wie vor sehr stört, auch wenn es mit win8 besser wurde. Gut, dass mein Mac das besser kann 🙂

    16. Jul 2013 | 17:25 Uhr | Kommentieren
  • Anton Leitner

    Bluescreen in der blauen Stunde, passt doch 😉

    16. Jul 2013 | 17:52 Uhr | Kommentieren
  • kugelpolierer

    Erst bringt man mit aller Gewalt ein Windows auf’s Tablet und versucht damit ein Notebook zu ersetzen. Der bisherige Erfolg ist ja bekannt. Jetzt muss es auch noch eine Uhr mit Windows sein. Mich würd’s auch nicht wundern, wenn ganz tief unten in Windows noch der alte DOS-Kern sitzen würde.

    16. Jul 2013 | 19:51 Uhr | Kommentieren
  • fxa

    Also ich liebe meine iOS Geräte aber was die Windowshater immer nur haben?! Wir arbeiten in unserem Unternehmen ausschliesslich mit Windows 8 und Server Produkten und es gibt dazu einfach keine Alternativen. Oder was habt ihr denn für Alternativen zu den Officeprodukten?

    Ob die Windows-Uhr eine gute Sache ist werden wir sehen. Allerdings habe ich die letzten Jahre keinen Bluescreen mehr gesehen.

    16. Jul 2013 | 19:57 Uhr | Kommentieren
    • TabletMan

      Also Office Produkte haben ja NICHTS mit Windows zu tun !!!
      Office gibt es ja auch für den MAC, und es ist wirklich richtig gut.
      Sollte aber Abneigung gegen MS bestehen, so gibt es genügend alternativen.
      Aber wir finden das Office on OSX Top, besser als auf Win. Wir haben gemischte Netze aufgrund der Buchhaltung, und die Kollegen sind immer Neidisch. Aber die letzten Win Kisten fliegen Ende des Jahres raus.
      Und wer einmal einen OSX Server konfiguriert und integriert hat möchte keinen Win-Server mehr.

      17. Jul 2013 | 8:36 Uhr | Kommentieren
  • Insider

    Und deshalb ist der weltweite Maktanteil von OSX ja auch so schwindelerregend hoch, lol. Gerade mal 3% nutzen dieses ach-so-tolle OS. Eine Nische, mehr isses nicht.

    17. Jul 2013 | 10:06 Uhr | Kommentieren
  • Peer

    Win8 auf der Uhr? Wie kriege ich darüber Updates? Und was ist wenn die Updates die Uhr lahmlegen? Naja warten wirs mal ab.

    13. Aug 2013 | 21:27 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen