Eddy Cue nimmt Auszeichnung für Steve Jobs entgegen

| 20:36 Uhr | 2 Kommentare

Steve Jobs wurde am vergangenen Donnerstag posthum mit einer Verewigung in der Bay Area Business Hall of Fame in San Francisco ausgezeichnet.

eddy cue

Apples Senior Vice President Eddy Cue, der auf der Preisverleihung anwesend war und die Auszeichnung stellvertretend annahm, veröffentlichte parallel dazu auf Twitter einen Link zu einem Videobeitrag, in dem das Leben Steve Jobs und seine Verdienste für Apple gewürdigt werden. Ein kurzer Rückblick auf wesentliche Errungenschaften und Fortschritte bei Apple finden sich hier neben Einblicken in das Leben und Wirken von Jobs.

Der Beitrag enthält auch eine kleine Rede von William Campbell, der Jobs als Freund und visionären Kopf würdigte, welcher es verstanden habe, neue Technik für eine breite Masse zugänglich zu machen. Steve Jobs sei nicht nur ein Technologiepionier und Erfinder gewesen, sondern auch ein großartiger Organisator, wie ihn sich jedes Unternehmen nur wünschen könne. Auch als Familienmensch war Jobs laut Campbell großartig: gegenüber seiner Frau Laurene Powell sowie seinen drei Kindern.

Eddy Cue, Senior Vice President bei Apple, ging in seiner Ansprache unter anderem auf die Einführung des iMac im Jahr 1998 ein und welche Schwierigkeiten er und Jobs damals hatten, rechtzeitig zum Veranstaltungsort zu gelangen und den iMac ansprechend zu präsentieren. Jobs sei ein Perfektionist gewesen, von dessen Ambition und Arbeitsweise er über die Zeit viel gelernt hat

Steve Jobs suchte nicht nach Reichtum, er wollte nicht berühmt werden, er wollte nicht schillernd sein. Er war besessen vom kreativen Prozess und der Erschaffung von etwas Großartigem.

Steve Jobs war am 5. Oktober 2011 im kalifornischen Palo Alto einer Krebserkrankung erlegen. Seitdem häufen sich posthume Würdigungen: 2011 erhielt er den Grammy, welchen ebenfalls Cue entgegennahm, und 2013 den Disney Legends Award für seine Dienste für Pixar, ein Unternehmen aus Kalifornien, das im Bereich der Computeranimationen tätig ist. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

2 Kommentare

  • Joe

    Personenkult ist nicht so meine Sache, aber Jobs hat für seine besondere Leistung, seine Kreativtät und Meister der Motivation sehr wohl Würdigung und Ehrung verdient. Was Amerikaner manchmal so veranstalten, um ihre Persönlichkeiten zu ehren, mag für uns Europäer schon etwas fremd erscheinen. Ich finde es angemessen. Ohne Jobs hätten wir nicht diese vielen wunderbaren Geräte, die uns tagtäglich begleiten und erfreuen.

    12. Nov 2013 | 21:42 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen