Phil Schiller: Samsungs Kopien machen uns das Leben schwer

| 15:41 Uhr | 3 Kommentare

Runde zwei ist eröffnet. Nachdem zunächst die Jury im aktuellen Patentrechtsstreit zwischen Apple und Samsung ausgewählt wurde, haben beide Parteien ihre Eröffnungsplädoyers gehalten. Anschließend ging es mit der Zeugenbefragung los. Apples Marketing-Chef Phil Schiller wurde als erster Zeuge ins Rennen geschickt. Seiner Aussage zufolge, haben Samsungs Kopien Apple das Leben schwer gemacht und für einen Schaden gesorgt.

a7_keynote

Schiller setzte auf ähnliche Argumente, wie bei seiner letzten Aussage vor Gericht. Er macht unmissverständlich klar, dass Apple bei der iPhone-Entwicklung ein enormes Risiko eingegangen sei und Samsung Kopien Apple Schaden.

„I believe it has caused damage for Apple in the marketplace. It has caused people to question some of the innovations we’ve created and Apple’s role as the innovator,“ Schiller said.“That challenge is made harder in the copying.“

Der Apple Marketing-Chef ist davon überzeugt, dass die Samsung Kopien einen Schaden für Apple verursachen. Dies habe dazu geführt, dass Anwender einige Apple Innovationen und Apples Rolle als Innovator in Frage gestellt haben.

Beim ersten großen Patentstreit zwischen Apple und Samsung in den USA wurde Samsung für schuldig gesprochen und muss knapp 1 Milliarde Dollar an Apple zahlen. Dieses Mal trägt Apple Samsung insgesamt 5 Patentrechtsverletzugnen vor und verlangt einen Schadensersatz in Höhe von 2 Milliarden Dollar. Gleichzeitig wirft Samsung auch Apple zwei Patentverletzungen vor. Es wird erwartet, dass der gestern gestartete Prozess einen Monat dauern wird.

3 Kommentare

  • Eddi

    Keiner von beiden wirbt mit einem Feature das patentiert ist. Das Design von beiden unterscheidet sich Grundsätzlich, im Gegensatz dazu gibt es viele die dem iPhone wirklich ähnlich sehen. Apple sollte denke ich froh über Samsung sein. Samsung bedient die Masse obwohl deren Smartphones nicht die besten Androiden sind. Außerdem implementieren sie derzeit z.B. einen Fingerabdruckscanner der im Gegensatz zum Touch ID ja geradezu peinlich veraltet scheint. Samsung spielt Apple zu, eigentlich müssten die sich eher Freuen und das Geld für die Prozesse (unser Geld) in bessere Ideen stecken 😉

    02. Apr 2014 | 20:27 Uhr | Kommentieren
  • Oli

    Ach was soll’s! Samsung ist und bleibt billig und zeigt jetzt wunderbar mit dem S5 das sie daran auch nix ändern wollen 🙂 LOL….also allein schon diese billige Qualität der Icon’s beim S5 (schaut euch mal die Farben und das Design für dem Browser an), ist Lichtjahre von Apple entfernt.

    02. Apr 2014 | 21:51 Uhr | Kommentieren
  • Joseph

    Jetzt mal objektiv betrachtet ohne gleich als Applefanboy abgestempelt zu werden. Stellt euch vor jemand kopiert alle eure Idee und macht sich nicht mal die Mühe es zu verbergen. Es geht hier nicht nur um Iphone. Es sind Sachen wie Kopfhörer (Form und Farbe), Stromadapter. Produktkategorien. Wie kann man so schamlos abkupfern und die Innovation und Ideen anderer einfach so stehlen? Übertragt das auf eine Privatperson und fragt euch dann wie ihr reagieren würdet. Ich dafür das Samsung sich selbst hinsetzt, Geld investiert, gute Leute einstellt und eigene Idee die hoffentlich genau so gut wenn nicht besser sind als die von Apple. Dann hat der Kunde eine wirkliche Wahl und nicht die Wahl zwischen hochwertiges teureres Original und billiger Nachahmung.

    03. Apr 2014 | 8:43 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.