Apple stoppt verkauft von Withings-Produkten

| 19:07 Uhr | 3 Kommentare

Apple hat alle Produkte des Zubehörherstellers Withings aus seinen Stores entfernt, sowohl online als auch aus den Apple Stores. Mit diesem Rückzieher baut der Konzern Druck auf Nokia auf. Denn Withings ist eine Tochterfirma von Nokia und Nokia hatte Apple diese Woche wegen mehrerer Patentverletzungen angezeigt.

Mit Geräten wie dem Body Cardio Scale, dem Smart Body Analyzer oder dem Wireless Blood Pressure Monitor werden individuelle Gesundheitsdaten aufgezeichnet. Die Produkte sind alle iOS-kommpatibel. Zwei Jahre lang konnte sich die französische Firma Withings auf eine profitable Partnerschaft mit Apple stützen.

Doch damit muss nun – vorübergehend oder dauerhaft – Schluss sein. Withings-Zubehör wird nicht mehr bei Apple gehandelt.

Hintergrund: Patent-Scharmützel zwischen den Konzernen

Am Mittwoch hatte Nokia in den USA und in Deutschland eine Klage gegen Apple gestartet. Über 30 Nokia-Patente wurden dabei ins Feld geführt. Apple reagierte umgehend mit einer Gegenklage: Nokia soll neun Apple-Patente missachtet und daraus Gewinn geschlagen haben. Als Reaktion auf die Gegenreaktion erhöhte Nokia am Donnerstag auf 40 Patente, gültig in 11 verschiedenen Ländern, an die sich Apple nicht halte.

Ob der Rückzug der Withings-Produkte etwas mit diesem Disput zu tun hat oder nicht, das kann man sich nur erschließen. Die Firma Withings war im Frühjahr von Nokia aufgekauft worden. Rund 192 Millionen US-Dollar hatte der Handyhersteller dafür auf den Tisch gelegt. Mit den Patenten hat Withings nicht unmittelbar zu tun.

Durchaus nachvollziehbar ergreift Apple nun diese Maßnahme Ähnlich war es vor ein paar Jahren. Wie etwa 2014 im Streit zwischen Bose und Beats. Damals boykottierte Apple alle Bose-Produkte, nachdem Bose gegen Beats geklagt hatte. Nach zwei Monaten war der Streit beigelegt, Bose-Produkte kehrten wieder in die Apple Stores zurück. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

3 Kommentare

  • Markus

    Die Frage ist wohl eher, warum Apple so lange Produkte verkauft und empfiehlt, die zwar Design und Werbung von Apple Kopieren, aber nicht mehr wirklich Apple kompatibel sind ? . . . und was ich Persönlich ganz schlimm finde ist: Warum wird die AppleWatch vom ersten Tag bis heute von der Withings App boykottiert ? . . .

    . . . mittlerweile hat die Withings App für mich keinen Sinn mehr, außer der Zwang zur Nutzung unserer Withings Produkte, aber leider lassen sich diese von Software Update zu Update vom iPhone aus schlechter bedienen . . . was jedesmal ein negatives Erlebnisse beim Blutdruck messen oder wiegen zur folge hat und man jedesmal überlegt wo man Apple kompatible Produkte als Ersatz herbekommt ? 🙁

    26. Dez 2016 | 23:44 Uhr | Kommentieren
    • Holpino

      Also bei mir funktioniert sie gut, Daten (Schritte) werden aus der watch übernommen.

      27. Dez 2016 | 0:34 Uhr | Kommentieren
      • Markus

        Nein, definitiv weden keine Schritte die die Appelwatch zählt, von der Withings App angenommen . . . nur Schritte vom iPhone werden da angezeigt.

        Kann man ganz leicht überprüfen indem man sein iPhone ablegt und nur mit der AppleWatch läuft . . . habe ich eben nochmal gemacht und jetzt in der Apple Healt App über 300 Schritte mehr als in der Withings App.

        . . . hatte auch schon öfter mal withings angeschrieben und nachgefragt, aber bis heute keine Antwort bekommen . . . das lässt vermuten das das nicht zufällig so ist, oder etwa doch? . . . möchten die vieleicht ihre eigenen Schrittzähler und Smartwatches verkaufen? . . .

        . . . bin ich denn der einzige Kunde der eine AppleWatch mit einem iPhone nutzt und dazu Withings Produkte mit neue Withings App benutzt? . . . und sonst niemandem das aufgefallen ist?

        . . . hat Withings vieleicht jetzt Anroid Kunden als Zielgruppe und wir Apple Kunden werden nur noch mitgeschleppt, bis wir uns von selber ander Produkte suchen?

        27. Dez 2016 | 15:19 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 vorbestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 vorbestellen