Das iPhone-Wachstum wird weniger vorhersehbar: Experten raten Apple zu mehr Service-Einnahmen

| 22:44 Uhr | 0 Kommentare

Wie 9to5Mac berichtet, hat UBS heute eine neue Analysten-Mitteilung veröffentlicht, in der einige der Herausforderungen und Chancen beschrieben werden, mit denen Apple sich in Zukunft auseinandersetzen muss. Apples wichtigstes Geschäftssegment ist das iPhone, der Smartphone-Markt flacht jedoch ab und war im letzten Quartal sogar rückläufig. Es liegt somit nun bei Apple, wie man ein weiteres Wachstum der iPhone-Marke gewährleistet beziehungsweise wie man etwaige Verluste kompensieren kann.

Mit Dienstleistungen zum Erfolg

Nachdem Apple die ersten Quartalsergebnisse für 2018 veröffentlicht hat, fragt sich das Finanzinstitut UBS, wie es mit dem iPhone weitergeht. Wird sich die Katerstimmung des Smartphone-Marktes auf die iPhone-Verkäufe auswirken? Wann kommt der erwartete Superzyklus? Wenn er denn überhaupt kommt.

Der Hardware-Markt ist derzeit nicht der beste Platz um sicher Geld zu verdienen, wie die Experten feststellen. Im Service-Bereich, sorgen hingegen Dienste, wie Apple Music oder die iCloud, für eine relativ sichere Einnahmequelle. Dies zeigt sich auch in dem Umsatzwachstum in den entsprechenden Bereichen bei Apple.

Ein Ausbau dieser Dienste wäre somit ein guter Weg eine finanzielle Sicherheit aufzubauen und Kunden an die eigene Marke zu binden. In diesem Zusammenhang hatten wir gerade erst einen interessanten Gedanken eines Analysten, der Apple ein All-in-One-Abo ans Herz legt, mit dem wir neben Apple Music und Co., auch regelmäßige Hardware-Updates erhalten würden.

Loyalität ist eine große Stärke

Trotz der Herausforderungen, merkt UBS an, dass Apple eine wichtige Stärke vorweisen kann. Die Loyalität der Kunden ist überdurchschnittlich groß. Ein Faktor, der im Dienstleistungs- und Abo-Gedanken wohlmöglich mitspielen könnte. Zusätzlich sorgt der große Erfolg im Wearable-Markt für ein weiteres starkes Standbein.

Alles in allem bewertet UBS die Apple-Aktie mit einem Kursziel von 190 US-Dollar, was einem Anstieg von 18 Prozent gegenüber dem aktuellen Handelspreis von rund 161 US-Dollar entspricht.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS bestellen

Hier informieren

iPhone XS bei der Telekom
iPhone XS bei Vodafone
iPhone XS bei o2

JETZT: iPhone XS bestellen