iOS 11.3 Beta 2 bringt neue Option „Batteriezustand“

| 22:02 Uhr | 0 Kommentare

Als Apple vor rund zwei Wochen einen ersten Ausblick auf iOS 11.3 gab, sprach der iPhone-Hersteller davon, dass man mit iOS 11.3 eine neue Funktionen einführen wird, um den Zustand der Batterie anzuzeigen und dem Nutzer zu empfehlen, wenn eine Batterie gewartet werden muss. Gleichzeitig hieß es, dass diese Funktion nicht mit der Beta 1 eingeführt wird. Mittlerweile wissen wir, dass Apple die neue Option „Batteriezustand“ mit der iOS 11.3 Beta 2 erstmals implementiert hat.

iOS 11.3 Beta 2 bringt neue Option „Batteriezustand“

Im Laufe des heutigen Abends hat Apple die iOS 11.3 Beta 2 für Entwickler veröffentlicht und die Option „Batteriezustand“ eingeführt. Die neue Funktion finden Anwender unter Einstellungen -> Batterie -> Batteriezustand. Dort informiert Apple über die noch vorhandene maximale Kapazität des verbauten Akkus sowie die Höchstleistungsfähigkeit.

Doch was bedeutet Höchstleistungsfähigkeit? Hier umschreibt Apple, ob die Leistung des Akkus noch ausreicht, um Spannungsspitzen verarbeiten zu können und ein unerwartetes Anschalten des Gerätes zu verhindern. Nur, wenn dies nicht mehr der Fall ist, setzt das Powermanagement des Gerätes ein.

Apple informiert ausführlich mit Support Dokument

Parallel zur Beta 2 zu iOS 11.3 hat Apple ein Support Dokument online gestellt, mit dem der Hersteller ausführlich zu der Thematisch informiert.

Unter anderem heißt es dort

Je niedriger der Batterieladestand, je höher das chemische Alter oder je niedriger die Temperatur, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich das Gerät unerwartet ausschaltet. In Extremfällen schaltet sich das Gerät immer wieder aus, sodass es unzuverlässig oder unbrauchbar wird.Für das iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone SE, iPhone 7 und iPhone 7 Plus verwaltet iOS Leistungsspitzen dynamisch, um zu verhindern, dass sich das Gerät unerwartet ausschaltet. So kann das iPhone weiter genutzt werden. Diese Leistungsverwaltungsfunktion wurde ausschließlich für das iPhone entwickelt und ist auf anderen Apple-Geräten nicht vorhanden.

Beim iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X hat Apple bereits Verbesserungen implementiert. Für diese Geräte heißt es

Die iPhone-Modelle iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X haben ein moderneres Hardware- und Softwaredesign, was eine präzisere Einschätzung des Energiebedarfs sowie der Fähigkeit der Batterie, Leistung zu liefern, ermöglicht, um die allgemeine Systemleistung zu maximieren. Daher verfügen sie auch über ein anderes Leistungsverwaltungssystem, mit dem iOS ein unerwartetes Ausschalten präziser prognostizieren und vermeiden kann. Daher sind die Auswirkungen der Leistungsverwaltung auf dem iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X unter Umständen weniger groß. Die Kapazität und Höchstleistung der wiederaufladbaren Batterien aller iPhone-Modelle nehmen jedoch mit der Zeit ab, sodass sie ausgetauscht werden müssen.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS bestellen

Hier informieren

iPhone XS bei der Telekom
iPhone XS bei Vodafone
iPhone XS bei o2

JETZT: iPhone XS bestellen