A12 Bionic: A-Series Chip der nächsten Generation im 7nm Verfahren

| 20:04 Uhr | 0 Kommentare

Währen der Präsentation des iPhone XS und iPhone XS ist Apple in diesem Jahr besonders intensiv auf den A12 Bionic Chip eingegangen. Zwar hat der Hersteller auch in den letzten Jahren den jeweils verbauten Chip thematisiert, dieses Mal hat sich Apple jedoch besonders viel Zeit dabei gelassen. In der Tat stellt der A12 Bionic im Vergleich zum A11 Bionic einen großen Schritt nach vorne dar.

A12 Bionic

Apple spricht davon, dass der A12 Bionic der intelligenteste und leistungsfähigste Chip in einem Smartphone ist. Erstmals wurde ein Smarpthone-Chip im 7nm Verfahren gefertigt. Dabei kombiniert der Hersteller eine enorme Leistung mit einem energieeffizienten Design.

Der Hersteller schreibt

A12 Bionic verfügt über eine Sechskern Fusions-Architektur mit zwei bis zu 15 Prozent schnelleren Performancekernen, vier bis zu 50 Prozent effizienteren Effizienzkernen, einem bis zu 50 Prozent schnelleren Vierkern-Grafikprozessor, einem leistungsstarken von Apple entwickelten Bildsignalprozessor (ISP), Video-Encoder und mehr. 

Zudem kann der schnellere Speichercontroller bis zu 512GB an iPhone-Speicher bereitstellen.

Die im A12 Bionic enthaltene Neural Engine ist für fortschrittliches maschinelles Lernen in allen Bereichen von Fotografie bis hin zur Augmented Reality konzipiert. Konnte der A11 Bionik pro Sekunden 600 Milliarden Berechnungen durchführen, sind es beim A12 Bionic sagenhafte 5 Billionen Berechnungen pro Sekunde. Daraus resultieren neue Möglichkeiten wie eine schnellere Ebenenerkennung für ARKit und neue Funktionen, die maschinelles Lernen in Echtzeit nutzen.

Erstmals ist die Neural Engine offen für Core ML. Core ML ist mit dem A12 Bionic neunmal schneller als auf dem A11 Bionic.

Dies sind zunächst einmal viele Zahlen und Fakten. Während der Keynote wurde bereits klar und das wird von den Journalisten von Ort bestätigt, wirkt sich dieser Geschwindigkeitsschub systemweit aus. Alles wirkt nochmal ein Stück flüssiger und schneller. Apple verbaut übrigens nicht nur beim iPhone XS (Max) den A12 Bionic Chip, sondern auch beim iPhone XR. In Kürze lässt sich das iPhone XS vorbestellen. Auf das iPhone XR müssen wir bis Ende Oktober warten.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS bestellen

Hier informieren

iPhone XS bei der Telekom
iPhone XS bei Vodafone
iPhone XS bei o2

JETZT: iPhone XS bestellen