Digitimes: AirPower Verkaufsstart noch im März

| 14:32 Uhr | 2 Kommentare

Apple wird noch diesen Monat seine lang erwartete drahtlose Ladematte „AirPower“ auf den Markt bringen, so will es der Branchendienst DigiTimes in Erfahrung gebracht haben. Mit Blick auf den Kalender – und sollten die Informationen stimmen – wird der AirPower-Verkaufsstart in den nächsten Tagen eingeläutet.

Kommt AirPower noch diesen Monat?

DigiTimes zitiert eine nicht näher genannte Quelle innerhalb der Apple Zulieferkette und berichtet, dass der AirPower-Verkaufsstart unmittelbar bevorsteht. Noch im laufenden Monat März soll Apple den diesen ankündigen.

Digitimes schreibt

Es wird erwartet, dass Lite-On Semiconductor, ein Hersteller von diskreten und analogen IC-Komponenten, im zweiten Quartal ein zweistelliges sequenzielles Umsatzwachstum verzeichnen wird, da in Kürze der für Apple benötigte GPP-Brückengleichrichter (Glass Passivated Package) ausgeliefert wird. Dieser wird für Apples kabelloses Ladegerät AirPower benötigt, so ein Insider.

Den Quellen zufolge soll Apples AirPower-Ladegerät für iPhones, Apple Watch und AirPods Ende März offiziell auf den Markt kommen, was die Einnahmen von Lite-On im zweiten Quartal 2019 erheblich steigern wird.

Wie immer gilt, dass man Gerüchte zu bevorstehenden Apple Produkten immer mit etwas Vorsicht genießen sollte. In den letzten Tagen gab es gefühlt unzählige Indizien rund um AirPower. Das Wall Street Journal berichtete, dass Apple die AirPower-Produktion Anfang dieses Jahres genehmigt hat. Kürzlich tauchte ein neues AirPower-Foto auf der Apple Webseite auf und iOS 12.2 Beta 6 hielt ebenso Hinweise auf AirPower parat. Zusätzlich sicherte Apple sich die Markenrechte an AirPower. Fehlt nur noch die offizielle Ankündigung durch Apple.

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Ulrich Dittler

    Das auf den neueren Bilder zu AirPower immer nur noch zwei Devices beim gleichzeitigen Laden zu sehen sind, ist wohl ein Indiz dafür, dass Apple die Probleme mit dem ursprünglich angekündigten gleichzeitigen Laden zum drei Devices doch nicht in den Griff bekommen hat – und daher abgespeckt hat 🙁

    22. Mrz 2019 | 15:05 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Das gleiche Bild mit zwei Geräten gab es schon von Anfang an, man hat jetzt nur den Rahmen vom iPhone geändert um ein XS draus zu machen und ein anderes Hintergrundbild eingefügt. Ist also kein Indiz für eine Beschränkung auf zwei Geräte.

      25. Mrz 2019 | 10:47 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.