Apple Park: Mitarbeiter sollen aufgrund von Coronavirus-Bedenken von zu Hause aus arbeiten

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Einem Bericht von Business Insider zufolge teilte Apple seinen Mitarbeitern aus Cupertino mit, dass man aufgrund des Coronavirus-Ausbruchs als „zusätzliche Vorsichtsmaßnahme“ empfiehlt, von zu Hause aus zu arbeiten. Damit reagiert das Unternehmen auf eine kürzlich veröffentlichte Empfehlung des Santa Clara County.

Apple reagiert auf Coronavirus

Weitere Einzelheiten zu Apples Empfehlung sind derzeit nicht bekannt. Viele Abteilungen von Apple haben möglicherweise Schwierigkeiten, ihre Arbeit aus der Ferne effektiv zu erledigen, was vielleicht der Grund dafür ist, dass es sich hier zum jetzigen Zeitpunkt eher um eine Empfehlung als um eine Anforderung handelt. Apple muss die Vereinbarung noch öffentlich bestätigen.

Gestern wies die Gesundheitsbehörde von Santa Clara die Unternehmen im Silicon Valley an, „die Nutzung von Fernarbeitsmöglichkeiten für geeignete Mitarbeiter zu erwägen“. In derselben Mitteilung hieß es auch, dass Unternehmen große Meetings und Konferenzen minimieren oder absagen sollen.

Apple hat im Vorfeld bereits angekündigt, dass man nicht an der (mittlerweile abgesagten) SXSW teilnehmen wird, auf der Premieren der kommenden Apple TV+ Serien präsentiert werden sollten. Das Unternehmen hat jedoch noch keinen Kommentar zu seinem Plan für die WWDC 2020 abgegeben, die normalerweise 5.000 Apple-Entwickler aus der ganzen Welt zu einer einwöchigen Konferenz im Juni einlädt.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen