Golden Master ist da: iOS 13.5, iPadOS 13.5 und tvOS 13.4.5

| 19:33 Uhr | 1 Kommentar

Vor wenigen Augenblicken hat Apple die Golden Master zu iOS 13.5 und iPadOS 13.5 freigegeben. Damit geht es in die nächste Beta-Runde und eingetragene Entwickler können sich mit einer neuen Vorabversion beschäftigen.

Golden Master: iOS 13.5 & iPadOS 13.5

Ab sofort haben eingetragene Entwickler die Möglichkeit, sich die iOS 13.5 GM und iPadOS 13.5 GM herunterzuladen und zu installieren.

Wir holen euch noch einmal kurz ins Boot. Apple startete mit der Beta 1 und Beta 2 zu iOS 13.4.5 und iPadOS 13.4.5. Dann ging es mit der Beta 3 zu iOS 13.5 und iPadOS 13.5 weiter. Der Grund im Versionssprung liegt in der Tatsache, dass Apple die Grundlage für die Kontaktmessungs-Technologie [COVID-19] mit in die Beta aufgenommen hat. Gleichzeitig wurden weitere Verbesserungen implementiert.

In der Betaphase zu iOS 13.4.5 und iPadOS 13.4.5 gab es neben Bugfixes und Leistungsverbesserungen lediglich die Neuerung, dass Anwender aus Apple Music Inhalte in Facebook- und Instagram-Stories teilen können.

Die Beta 3 zu iOS 13.5 und iPadOS 13.5 brachte – wie bereits erwähnt die COVID-19 Schnittstelle – und zudem Verbesserungen beim Entsperren eines Gerätes mit FaceID beim Tragen von Gesichtsmasken sowie bei FaceTime-Gruppen-Videochats. Mit der Beta 4 hat Apple hier und dort nachgebessert (Die Corona-Schnittstelle ist transparenter und die Notruf-Funktion wurde verbessert) und ab sofort kann die Golden Master geladen werden. Sollte die GM keine großartigen Fehler mehr hervorbringen, so wird diese in Kürze zur finalen Version deklariert.

Wenn ihr uns fragt, so befinden wir uns definitiv auf der Zielgeraden zu iOS 13.5 und iPadOS 13.5. Lange dürfte es nicht mehr dauern, bis die finale Version bereit steht.

Update 19:46 Uhr: Auch die tvOS 13.4.5 Golden Master steht ab sofort als Download bereit.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

1 Kommentare

  • Mike

    Mein Bluetooth geht im Verbund mit dem iPhone 11 Pro bei meinen Fahrzeug immer noch nicht.. Ich hoffe Apple bessert da nach. Habe an Apple Videos und Berichte dazu gesendet.

    19. Mai 2020 | 14:46 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.