Apples Produktionspartner Foxconn: „Zollproblem mit Indien wurde gelöst“

| 15:40 Uhr | 0 Kommentare

Erst kürzlich sind wir auf den Grenzkonflikt zwischen Indien und China eingegangen. Dieser sorgte unter anderem dafür, dass die iPhone-Produktion vorübergehend beeinträchtigt wurde. Es hieß, dass aus China eintreffende Komponenten im indischen Zoll festgehalten werden. Nun scheint das Problem jedoch gelöst.

Apple Zulieferer Foxconn: Zollproblem mit Indien wurde gelöst

Aufgrund des Streits zwischen Indien und China hingen über 150 Lieferungen an der Grenze fest. Laut Foxconn, dem Produktionspartner von Apple, haben Sendungen, die zuvor an der indischen Grenze festgesetzt waren, jetzt den Zoll passiert.

Reuters schreibt

Der Apple-Zulieferer Foxconn (2317.TW) teilte am Freitag mit, dass die Zollabfertigungsverfahren in Indien gelöst wurden, da eine zusätzliche Prüfung der Einfuhren aus China durchgeführt wurden Verschiedene ausländische Unternehmen waren durch den Streit der beiden Ländern beeinträchtigt.

Die Zollabfertigung von Foxconn für die Frachtlogistik in Indien wurde gelöst und alle lokalen Regulierungsverfahren wurden eingehalten, sagte Foxconn in einer Meldung an die Taipei Stock Exchange. Es wurde nicht näher darauf eingegangen.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen