Apple und Google entfernen Fortnite aus ihren App Stores – Epic Games reicht Klage ein

| 7:00 Uhr | 6 Kommentare

Apple und Google auf der einen Seite und Epic Games auf der anderen Seite tragen einen öffentlichen Schlagabtausch aus. Was ist passiert? Apple und Google haben Fortnite aus dem App Sore bzw. Google Play Store entfernt, da die jüngste Version der App gegen die Regeln der Softwarekaufhäuser verstößt. Daraufhin hat Epic Games gegen Apple und Google Klage eingereicht. Dieses Vorgehen war von Epic Games im Vorfeld so kalkuliert, da man kurze Zeit später bereits ein vorab produziertes Video veröffentlicht hat.

Apple und Google entfernen Fortnite aus ihren App Stores

In den USA laufen derzeit Monopol-Untersuchungen gegen Apple, Google und Co. (wir berichteten). Nun mischt auch Epic Games im übertragenen Sinne mit.

Im Fokus der aktuellen Streitigkeiten steht abermals die 30 Prozent Abgabe im App Store und Google Play Store. In der jüngsten Fortnite-Version hat Epic Games eine alternative Bezahlmöglichkeit integriert, um Apples und Googles Zahlungsabwicklung zu umgeben. „Epic direct payment“ wurde gleichzeitig 20 Prozent günstiger angeboten als die App Store / Play Store Zahlungsabwicklung. Daraufhin hatte zuerst Apple Fortnite aus dem App Store geworfen. Kurze Zeit später folgte Google mit einem ähnlichen Schritt. In beiden Fällen verstößt Fortnite gegen die Richtlinien der jeweiligen Stores.

Da Epic Games dieses Vorgehen seitens Apple und Google bereits einkalkuliert hatte, wurde kurze Zeit später Klage gegen beide Unternehmen eingereicht. Die Entsprechende Klageschrift wurde per Twitter veröffentlicht. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Darüberhinaus hatte Epic Games ein im Vorfeld produziertes Video veröffentlicht, welches die 1984er Apple Werbekampagne aufgreift. Mit diesem hatte Apple im Kampf gegen IBM für den Macintosh geworfen. Nun macht sich Epic Games das Video zu Nutze, um gegen Apple zu schießen.

Kategorie: App Store

Tags: , ,

6 Kommentare

  • Christopher Rau

    Sehr geil gemacht 🙂 Wenn Firmen groessenwahnsinnnig werden

    14. Aug 2020 | 8:30 Uhr | Kommentieren
  • Benjamin

    Naja, Epic Games soll sich da mal nicht so aufspielen.
    Apple hat ja auch laufende Kosten, um den App Store zu betreiben.

    14. Aug 2020 | 10:21 Uhr | Kommentieren
    • Marco

      Sehe ich auch so, zumal die Kosten für den Apple-Anteil nach einem Jahr bei Subscriptions ja sogar von 30 auf 15% reduziert werden.

      Eigentlich eine Frechheit, wie ich finde, sowas abzuziehen wie Epic. Spotify ist hier leider vor einiger Zeit genau so vorgegangen. Wird nun von Spotify ja auch wieder aufgegriffen..

      14. Aug 2020 | 12:25 Uhr | Kommentieren
  • mapple

    Wichtig ist, dass Apple seine marktbeherrschende Stellung nicht missbraucht. Und was das angeht, ist der AppStore tatsächlich kritisch zu sehen, und der Vorstoß begrüßenswert.

    14. Aug 2020 | 13:16 Uhr | Kommentieren
    • Marco

      Wie missbraucht Apple denn seine marktbeherrschende Stellung?
      Ich finde, man sollte da sehr vorsichtig abgrenzen: Hat ein Unternehmen einfach nur eine marktbeherrschende Stellung inne, die es sich mit viel Mühe erarbeitet hat, oder liegt tatsächlich ein Missbrauch der Position vor? Da würde ich gerne mal Argumente hören.

      14. Aug 2020 | 13:31 Uhr | Kommentieren
  • Christoph

    Na klar ist es einfach zu sagen, dann bietet eben eure Apps nicht über Google oder Apple an. Das Entscheidende ist jedoch, dass wir in diesem Markt mit Google und Apple ein Oligopol haben … man könnte auch von kollektiver Marktbeherrschung sprechen. Damit können sie unilateral die Preise bestimmen und darüber hinaus ihre eigenen Dienste besser positionieren. Hier wird es Zeit das die Wettbewerbsbehörden tätig werden und Google sowie Apple deutlich machen, dass es je nach Land entsprechende Gesetzte gibt.

    14. Aug 2020 | 13:49 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.