Apple bestellt angeblich große Anzahl faltbarer Displays bei Samsung

| 11:23 Uhr | 4 Kommentare

Samsung wird Berichten zufolge auf Anfrage von Apple bald faltbare Display-Muster für ein zukünftiges iPhone zur Verfügung stellen, so der Leaker „Ice Universe“, der heute die Information über Weibo weitergegeben hat.

Apple entwickelt angeblich ein faltbares iPhone

Das Gerücht, dass Apple an einem faltbaren iPhone arbeitet, geistert schon länger durch die Branche. Noch bevor Samsung sein Galaxy Fold angekündigt hatte, gab es mehrere Hinweise auf die Entwicklung eines faltbaren iPhone. In letzter Zeit wurde es jedoch etwas ruhiger rund um das Thema. Nun meldet sich ein Insider zu Wort und bringt neuen Schwung in die Gerüchteküche.

Wie „Ice Universe“ erklärt, erwartet Apple eine Lieferung von faltbaren Displays von Samsung. Die Displays sind laut den vorliegenden Informationen für einen Prototyp-Einsatz gedacht, welcher schon bald erfolgen soll. Das würde bedeuten, dass Apple derzeit aktiv an einem iPhone arbeitet, dass auf ein faltbares Display setzt.

In den letzten Jahren haben wir bereits des Öfteren Patentanmeldungen von Apple gesehen, die sich der neuen Klapp-Handy-Generation widmen (z.B. hier und hier). Nachdem Samsung unfreiwillig bewiesen hatte, dass richtig falten gelernt sein will, verlor das Projekt jedoch an Aufmerksamkeit. Die Technologie hat sich mittlerweile jedoch weiterentwickelt und könnte schon bald Apples Qualitätsanspruch entsprechen.

Zuletzt erklärte Vollzeit-Leaker Jon Prosser, dass Apple an einem Gerät mit faltbaren Displays arbeitet. Wann wir mit dem ersten „Klapp-iPhone“ rechnen können, hat er jedoch nicht preisgegeben, weil er laut eigenen Aussagen seine Quellen schützen will. Auch wenn Prosser in der Vergangenheit mit seinen Leaks nicht immer ins Schwarze getroffen hat, so gab es mehrere Hinweise auf eine entsprechende Entwicklung bei Apple. Die jüngste Bestellung zeigt nun, dass das Projekt voranschreitet.

(via MacRumors)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

4 Kommentare

  • Gast

    Das Glaube ich nicht , das Apple faltbare Displays ordert. Fake News !
    Gründe ….
    1. Viel zu empfindlich und verschutzungsanfällig ( im Faltbereich).
    Apple wird sich von seiner Grundeinstellung es absolut zu
    perfektionieren zu wollen schon deshalb kein Faltdisplay in
    irgend einem Gerät einbauen.
    2. Micro LED wird bald kommen , spätestens Mitte 2021.
    Warum sollte Apple diesen Vorteil gegenüber diesen
    Faltdingern aufgeben.
    3. 2 Displays gefaltet mit Scharnier unter Glas wird zu schwer und
    dick wie ein Schwein . Bringt auch nix.
    4. Für ein iPad ist die Stecklösung , eine Halterung für ein zweites
    iPad ( gab es schon Infos zu ) die bessere Lösung , da ich zusätzlich
    einGeräte habe wenn eins zB. in Reparatur muss.
    Wie man sieht macht ein Faltgerät nur Problem und bringt null.
    Wenn man allerdings auf dicke Hose machen will ist es Ideal.

    11. Sep 2020 | 12:13 Uhr | Kommentieren
    • Tefto

      Selbstverständlich wird etwas daran sein! D.h. doch nicht, dass Apple App jetzt Produkte mit faltbare Displays verkauft. Apple wird es zur Forschungszwecken bestellt haben und definitiv erst auf den Markt bringen, wenn Sie die absolute Apple Lösung haben. Also all die Probleme die bisher existieren, dann nicht mehr existieren und dann noch ein Sahnehäubchen obendrauf.

      11. Sep 2020 | 17:56 Uhr | Kommentieren
      • Gast

        Tefto….bei Faltdisplays gibt es aber Probleme die auch Apple nicht lösen wird.
        Wenn kann ich mir nur zwei Monitore mit Scharnier vorstellen .
        Wird aber ein Brummer.

        11. Sep 2020 | 21:26 Uhr | Kommentieren
  • Peter

    Ein solches iPhone interessiert mich NULL! Ich finde Faltbare Phones eher lästig.

    11. Sep 2020 | 12:34 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.