Connect Mobilfunk-Test: Telekom gewinnt zum 10. Mal in Folge – o2 kann sich deutlich verbessern

| 12:45 Uhr | 0 Kommentare

Die Deutsche Telekom gewinnt zum zehnten Mal in Folge den Connect Mobilfunk-Test. Platz 2 belegt Vodafone vor o2. Dabei konnte o2 den Abstand zum Zweitplatzierten deutlich verringern und erstmals das Testurteil „sehr gut“ für sich in Anspruch nehmen.

Connect Mobilfunk-Test 2020 ist da

Erst vor wenigen Tagen haben wir euch auf den Mobilfunk-Test von Chip aufmerksam gemacht. Nun konnte die Deutsche Telekom den nächsten Testsieg erringen. Zum zehnten Mal in Folge gewinnt die Telekom den Connect Mobilfunk-Test.

In Deutschland konnte sich die Telekom gegenüber dem Vorjahr noch einmal steigern und holt sich mit 926 Punkten und der Note „sehr gut“ den ersten Platz. Dabei übernimmt die Telekom in allen Disziplinen die Führung: in der Sprach-, der Daten- und auch in der Crowdsourcing-Disziplin. Der laufende 5G-Ausbau trägt sichtbar zum Gesamtergebnis bei. Vodafone sichert sich mit 876 Punkten den zweiten Platz und erhält ebenfalls die Note „sehr gut“. Die Düsseldorfer konnten sich gegenüber dem Vorjahr ebenfalls erneut in allen drei Testdisziplinen verbessern.

o2 machte im Vergleich zum Vorjahr den größten Sprung. Mit fast 100 Punkten Verbesserung landet der Münchener Netzbetreiber mit 852 Punkten auf dem dritten Platz und erhält zum ersten Mal ebenfalls die Note „sehr gut“. Dreimal „sehr gut“ hat es bisher in Deutschland noch nicht gegeben und zeigt, dass die Netzbetreiber deutlich nachgelegt haben.

Das Abschneiden aller drei Netze beim Telefonieren und bei der Datenkommunikation in Zügen zeigt allerdings immer noch deutliches Potential: Trotz einer Steigerung bei den Messwerten gegenüber dem Vorjahr, besteht auf der Schiene nach wie vor Verbesserungsbedarf.

Connect schreibt

Die Telefonie- und Datenmessungen wurden per Drivetests in Groß- und Kleinstädten sowie auf Verbindungsstraßen durchgeführt. Ergänzt wurden diese durch Walktests in Zonen mit ausgeprägtem Publikumsverkehr wie Bahnhofshallen, Flughafenterminals, Cafés, Museen und öffentliche Verkehrsmittel. Zu den Walktests zählten zudem Fahrten auf Fernverkehrsstrecken der Bahn. Die Drivetests führten durch 21 Großstädte und 25 Kleinstädte, die Walktests durch zehn Städte. Insgesamt umfassten die Messungen, die in Deutschland vom 22.10. bis 02.11.2020 stattfanden, ca. 10.379 km und deckten rund 14,6 Millionen Einwohner ab, was in etwa 17,7 Prozent der deutschen Bevölkerung entspricht.

Für die Crowdsourcing-Analysen wurden von Mitte Mai bis Ende Oktober 2020 rund 2 Milliarden Einzelmesswerte von über 400.000 Mobilfunknutzern ausgewertet. Somit wurden 99,6 Prozent der bebauten Fläche Deutschlands messtechnisch abgedeckt. Die Ergebnisse der Crowdsourcing-Analysen fließen zu 20 Prozent in die Gesamtwertung ein.

Erstmals beinhaltete der reguläre Messumfang auch 5G. Dort, wo das neue Netz bereits verfügbar ist, wurde es in den Drivetests und Walktests erfasst und spielt in der Datendisziplin bereits eine wichtige Rolle – abhängig vom jeweils erreichten Ausbaustand. Angesichts der überraschend guten Ergebnisse einiger Kandidaten und der Bedeutung von 5G für die Zukunft hat sich connect entschlossen, in Deutschland, Österreich und der Schweiz jeweils einen Innovationspreis für den 5G-Ausbau zu vergeben. In Deutschland geht der „5G Innovation Award 2021“ an die Telekom.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.