Weitere Gerüchte deuten ein iPhone mit Periskop-Objektiv an

| 20:55 Uhr | 0 Kommentare

Schon im Sommer hatte der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo vorhergesagt, dass Apple an einer Periskop-Kamera für das iPhone arbeitet. Ende November zogen weitere Analysten nach und sagten ein Kamera-Upgrade mit Periskop-Technik voraus. Nun schließt sich die koreanische Webseite The Elec an und stellt ebenfalls ein iPhone mit Periskop-Objektiv in Aussicht.

Zehnfacher optischer Zoom für das iPhone

Apple bietet seit geraumer Zeit beim iPhone einen optischen Zoom an, allerdings bedarf es hierfür einer weiteren Kamera. Gerüchten zufolge arbeitet das Unternehmen an einem Periskoplinsensystem, das diese Problematik elegant umgehen und einen bis zu 10-fachen optischen Zoom bieten könnte.

Periskop-Linsen bestehen in der Regel aus einer Reihe von Prismen und Spiegeln, die in Kombination die Brennweite einer kompakten oder Miniaturlinsenanordnung effektiv verlängern. Im Fall von Smartphones kann die Technologie so konzipiert werden, dass das Licht vom Frontelement durch ein Prisma auf einen Abbildungspunkt oder Sensor tief im Inneren des Gehäuses des Smartphones gelenkt wird. Das ermöglicht einen deutlich höheren und stufenlosen optischen Zoom.

The Elec zitiert nun eine nicht näher genannte Quelle aus der Zulieferkette, die behauptet, dass Apple Samsung-Technologie verwenden wird, um das iPhone mit einem Periskoplinsensystem auszustatten. Genau genommen soll Samsung Electro Mechanics (SEMCO) den Apple-Zulieferer LG InnoTek mit einigen Komponenten für das neue System beliefern, der wiederum Apple mit den Linsen versorgt. LG InnoTek ist Apples langjähriger Lieferant von High-End-Kameramodulen.

Derzeit soll Apple das Vorhaben noch prüfen, es sieht jedoch so aus, dass die Periskop-Technik eines der großen neuen Features für ein zukünftiges iPhone wird. Bis es so weit ist, müssen wir uns jedoch noch etwas gedulden. Während die vorangegangenen Gerüchte von einer Umsetzung für 2022 ausgegangen sind, gibt die neue Quelle einen Zeitrahmen von 2022 bis 2023 an.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.