Foxconn baut 270 Millionen Dollar teures Werk in Vietnam – wahrscheinlich für MacBook und iPad

| 21:13 Uhr | 0 Kommentare

Wie Reuters berichtet, hat Apple-Zulieferer Foxconn eine Genehmigung für den Bau eines neuen 270-Millionen-Dollar-Werks in Vietnam erhalten. In der neuen Anlage sollen voraussichtlich MacBooks und iPads hergestellt werden.

Foxconn verlagert Produktion nach Vietnam

Das neue Werk, das von Fukang Technology entwickelt wird, befindet sich in der nordvietnamesischen Provinz Bac Giang. Nach der Fertigstellung soll der Standort in der Lage sein, jährlich 8 Millionen Laptops und Tablets zu produzieren.

Foxconn ist einer der größten Fertigungspartner von Apple. Im November letzten Jahres drängte Apple Foxconn, einen Teil der iPad- und MacBook-Montage von China nach Vietnam zu verlagern, da das Unternehmen versucht, seine Lieferketten zu diversifizieren, weg von der Konzentration in China. Es ist daher sehr wahrscheinlich, dass es sich bei diesen Laptops und Tablets um MacBooks und iPads zur Belieferung von Apple handelt.

Foxconn hat Berichten zufolge bisher 1,5 Milliarden Dollar in Vietnam investiert, weitere 700 Millionen Dollar sollen noch in diesem Jahr folgen. Hierbei sollen 10.000 zusätzliche lokale Arbeiter eingestellt werden. Zudem heißt es, dass Foxconn eine weitere Investition in Höhe von 1,3 Milliarden Dollar für eine neue Anlage in der Provinz Thanh Hoa plant.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.