Nächste iOS 14 Beta verlangt die „App-Tracking Transparenz“

| 11:04 Uhr | 0 Kommentare

Apple nimmt den heutigen Datenschutztag zum Anlass, um darüber zu informieren, dass ab der nächsten iOS 14 Beta-Version die sogenannte „App-Tracking Transparenz“ verlangt wird.

Nächste iOS 14 Beta verlangt die „App-Tracking Transparenz“

Ursprünglich wollte Apple bereits im letzten Jahr die neue „App-Tracking Transparenz“ einführen, allerdings entschied sich das Unternehmen das Ganze auf Anfang 2021 zu verschieben, um Entwicklern mehr Möglichkeiten einzuräumen, sich mit der Materie zu beschäftigen und das Ganze umzusetzen.

Apple formuliert am heutigen Tag wie folgt

Ab den nächsten Beta-Versionen der Software von Apple verlangt die „App-Tracking Transparenz“, dass Apps die Erlaubnis des Nutzers einholen, bevor sie dessen Daten über Apps oder Webseiten anderer Unternehmen hinweg verfolgen. In den Einstellungen können Nutzer dann sehen, welche Apps die Erlaubnis zum Tracking eingeholt haben, und nach Belieben Änderungen vornehmen. Diese Anforderung wird im Frühjahr mit den kommenden Versionen von iOS 14, iPadOS 14 und tvOS 14 auf breiter Front eingeführt und hat bereits Unterstützung von Datenschützern auf der ganzen Welt erhalten.

Wir rechnen in den kommenden Tagen mit der erste Beta zu den kommenden iOS, iPadOS- und tvOS-Updates. Dabei könnte es sich um iOS 14.5, iPadOS 14.5 und tvOS 14.5 handeln. Facebook und Google haben sich bereits zur Einführung der „App Tracking Transparenz“ geäußert. Beide Unternehmen befürchten, dass sie dadurch hohe Umsatzeinbußen bei den Werbeerträgen haben.

Eine weitere Datenschutzfunktion, die Apple mit iOS 14 und iPadOS 14 eingeführt hat, liegt in den Datenschutzinformationen auf den Produktseiten im App Store. Diese Neuerung wurde im Dezember 2020 bereits umgesetzt. Es heißt

Mit den neuen Datenschutzinformationen auf den Produktseiten im App Store verlangt Apple von allen Apps, auch von den eigenen, dass sie Anwendern eine einfache und schnell verständliche Zusammenfassung der Datenschutzpraktiken ihres Entwicklers bietet. Jede Produktseite im App Store enthält standardisierte, leicht zu lesende Informationen, die auf den Datenpraktiken basieren, die der Entwickler berichtet hat. Die Datenschutzkennzeichnungen geben Nutzern wichtige Informationen darüber, wie eine App ihre Daten verwendet — einschließlich der Information, ob die Daten verwendet werden, um sie zu tracken und ob sie mit ihnen verknüpft sind oder nicht.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.