Gerücht: „iPad mini Pro“ mit größerem Display kommt im zweiten Halbjahr 2021

| 22:33 Uhr | 0 Kommentare

Basierend auf anhaltenden Gerüchten wird erwartet, dass Apple ein iPad mini der sechsten Generation in der ersten Hälfte des Jahres 2021 auf den Markt bringen wird, möglicherweise sogar schon im März. Ein neues Gerücht aus Asien legt nun nahe, dass ein „iPad mini Pro“ in der zweiten Hälfte dieses Jahres erscheinen wird.

iPad mini Pro mit größerem Display

Laut einem Beitrag auf dem koreanischen Blog Naver verfügt das mutmaßliche „iPad mini Pro“ über ein 8,7 Zoll Display, das in einem Gehäuse untergebracht ist, das im Vergleich zum bestehenden iPad mini 5 etwas breiter ist, bei einer geringeren Tiefe. Das aktuelle iPad mini bietet ein 7,9 Zoll Display und misst 203,2 x 134,8 x 6,1 mm.

Das „iPad mini Pro“ hat angeblich bereits Apples Entwicklungs- und Produktplanungsphasen durchlaufen und befindet sich derzeit in der Design-P2-Phase, in der Apple bald mit Design-Validierungstests beginnen wird. In einer typischen Produkt-Roadmap würde Apple das Gerät anschließend für die Produktions-Validierungstests freigeben, bevor es schließlich grünes Licht für die Massenproduktion erhält. Weitere Details wurden nicht genannt. In einem möglicherweise verwandten Gerücht behauptete der chinesische Leaker Kang vor kurzem, dass sich ein „Vollbild-iPad“ momentan in der P2-Designphase befinde und noch auf technische Validierungstests warte.

Das iPad mini erhielt zuletzt 2015 mit seiner vierten Iteration ein aufgefrischtes Design. 2019 erhielt das Gerät mit dem A12 Bionic Chip, einem True Tone Display, Bluetooth 5.0 und Apple Pencil Unterstützung lediglich ein technisches Update.

(via MacRumors)

Kategorie: iPad

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.