iPad mini 6 bei Amazon erhältlich – neue Infos zum A15-Chip, 5G, und mehr

| 20:00 Uhr | 0 Kommentare

Am Dienstag vorgestellt, lassen sich das iPad mini 6 und iPad 9 bereits im Apple Online Store vorbestellen, auch bei Amazon könnt ihr die Geräte mittlerweile bestellen. Darüberhinaus sind weitere Informationen zum A15-Chip und 5G-Chip beim iPad mini 6 bekannt geworden.

Fotocredit: Apple

iPad mini 6 bei Amazon erhältlich

Apple betreibt bei Amazon eigenen eigene Webshop, über den ihr eine Vielzahl an Apple Produkten bestellen könnt. Ab sofort finden sich dort auch das brandneue iPad mini 6 sowie das iPad 9 wieder. Sowohl vom iPad 2021 sowie iPad mini 2021 sind alle Modelle und alle Farben gelistet. Das iPad startet bei 379 Euro (64GB Wifi), beim iPad mini geht es bei 549 Euro (64GB Wifi) los.

Egal, ob ihr im Apple Online Store oder bei Amazon bestellt, die Geräte feiern erst am 24. September ihren Verkaufsstart und werden erst zum Stichtag ausgeliefert.

2021 Apple iPad (10,2", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
  • Beeindruckendes 10,2" Retina Display (25,91 cm Diagonale) mit True Tone
  • A13 Bionic Chip mit Neural Engine
2021 Apple iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (6. Generation)
  • 8,3" Liquid Retina Display (21,08 cm Diagonale) mit True Tone und großem Farbraum
  • A15 Bionic Chip mit Neural Engine

Neue Infos zum A15-Chip, 5G, und mehr

Auch wenn Apple rund um die neuen iPads allerhand Informationen mitgeteilt hat, dauert es für gewöhnlich ein paar Tage, bis weitere Details bekannt werden. Diese liegen nun für das iPad mini vor.

Sowohl beim iPhone 13 (Pro) als auch beim iPad mini 6 verbaut Apple einen A15-Chip. Die Unterschiede liegen jedoch im Detail. Während die Prozessoren in den neuen iPhone-Modellen mit 3,2GHz schlagen, sind es beim iPad mini 6 2,9Ghz. Apple hat augenscheinlich minimal gedrosselt. So geht es zumindest aus Benchmarkwerten hervor, die nun aufgetaucht sind. Allerdings hat die Drosselung nur minimale Auswirkungen zwischen 2 Prozent und 8 Prozent im Vergleich zum iPhone 13.

In ersten Geekbench 5 Tests kommt das iPad mini 6 auf 1.595 Punkte (Single-Core) bzw. 4.540 Punkte (Multi-Core). Das iPhone 13 liegt bei rund 1.703 Punkten bzw. 4.660 Punkten. Die Drosselung dürfte im normalen Alltag nicht auffallen. Warum sich Apple zu dieser Maßnahme entschieden hat ist unbekannt.

Selbst mit einem heruntergetakteten A15-Chip ist das neue iPad mini laut Benchmarks bis zu 40 Prozent schneller bei der Single-Core-Leistung und bis zu 70 Prozent schneller bei der Multi-Core-Leistung im Vergleich zum iPad mini 5 mit einem A12-Chip. Beim RAM setzt das iPad mini übrigens auf 4GB.

Apple verbaut beim iPad mini 6 keinen Smart Connector, „nur“ einen Magnetic Connector. Dies bedeutet, dass das Gerät nicht mit einem Smart Folio Keyboard oder einem Apple Magic Keyboard funktionieren wird. Von daher gehen wir davon aus, dass eine solche Tastatur nicht in der Entwicklung ist.

Das iPad mini besitzt einen 5G-Chip. Anders als z.B. beim iPhone 13 (Pro) wird allerdings kein mmWave 5G.

Kategorie: iPad

Tags: , , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.