Notationssoftware Steinberg Dorico erhält native Unterstützung für Apple M1 Chips

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Steinberg hat seiner Notationssoftware ein großes Update spendiert und bietet mit Dorico 4 die erste professionelle Softwarelösung für Notation und Komposition, die Apples neue Macs mit M1-Prozessor nativ unterstützt.

Dorico erhält native Unterstützung für Apple M1 Chips

Seit der Markteinführung der ersten Macs mit Apple Silicon Chip haben allerhand Applikationen ein Update erfahren, um die volle Leistung der neuen Chips ausnutzen zu können. Unter anderem haben wir in den letzten Monaten über Dropbox, GeForce NOW, NordVPN, DaVinci Resolve, CleanMyMac X und viele weitere berichtet. Bei einigen Apps wurde der Support für die M1-Chips schneller umgesetzt, bei anderen dauerte es etwas länger.

Ab sofort ist auch Dorico mit von der Partie. Steinberg hat seiner Notationssoftware ein großes Update spendiert und bietet mit Dorico 4 die erste professionelle Softwarelösung für Notation und Komposition, die Apples neue Macs mit M1-Prozessor nativ unterstützt. Im Vergleich zur bisherigen Version für Intel-Macs konnten dabei große Leistungssteigerungen erzielt werden. So ließen sich dank Optimierung für Apple Chips einige Bearbeitungsfunktionen mehr als doppelt so schnell ausführen.

Dorico unterstützt euch dabei, Musik zu komponieren und sie in Notenform darzustellen. Dabei produziert Dorico ganz automatisch einen wunderschönen Notensatz und arbeitet nahtlos mit Dorico für iPad zusammen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.