apple music

Apple Stellenanzeige weist auf stärkere Integration von Siri in Apple Music

| 12:33 Uhr | 1 Kommentar

Apple hat am Freitag eine neue Stellenanzeige veröffentlicht. Darin sucht der Konzern einen „Siri Software Engineer – Music“. Das könnte darauf hinweisen, dass der Spezialist für die Integration von Siri in Apple Music zuständig sein soll. Für die Stelle werden fünf Jahre an Erfahrung im Bereich Softwareentwicklung und mindestens ein Bachelor-Abschluss voraus

Apple Music: 79 Prozent der Anwender sind noch aktiv

| 12:18 Uhr | 0 Kommentare

Rund sieben Wochen ist Apple Music mittlerweile verfügbar. Mit der Freigabe von iOS 8.4 und iTunes 12.2 fiel Ende Juni der Startschuss. Apple bietet eine dreimonatige kostenlose Testphase an, mit der Anwender den Service auf Herz und Nieren testen können. Mittlerweile hat Apple iOS 8.4.1 sowie iTunes 12.2.2 zum Download bereit gestellt, um den Service zu verbessern und Fehler z

Jeder zehnte iOS-Nutzer hört Apple Music

| 6:31 Uhr | 2 Kommentare

Apple Music hat unter den iPhone- und iPad-Nutzern schon einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht. Bisher kennen den Dienst 77 Prozent aller iOS-Nutzer in den USA, nutzen würden ihn aber nur elf Prozent. Das geht aus einer Studie von Music Watch hervor, wie das Magazin Business Wire berichtet. 48 Prozent derjenigen, die Apple Music schon ausprobiert haben, sind angeblich schon wi

Beats-Gründer Iovine will die Musikindustrie umkrempeln

| 7:33 Uhr | 0 Kommentare

Der Beats-Gründer und heutige Apple-Music-Manager Jimmy Iovine hat viel Erfahrung im Umgang mit Stars und Sternchen des Musikgeschäfts. Sie kommt ihm sicher auch bei Apple nicht ungelegen. Mit dem Magazin Wired sprachen er und Dr. Dre über alte und neue Geschichten rund um Beats, Apple Music und die Situation der Musikindustrie in den USA. Iovines Strategie: Eine Idee zum Welt

Dr. Dre´s Compton Album: 25 Millionen Streams via Apple Music, 500.000 Download im iTunes Store

| 11:04 Uhr | 0 Kommentare

Nach knapp 16 Jahren hat Dr. Dre mit „Compton“ erstmals wieder ein eigenes Album auf den Markt gebracht. Die Einnahmen spendet Dr. Dre übrigens. Passenderweise ging wenige Wochen zuvor Apples Musik-Streaming-Dienst „Apple Music“ an den Start. Ein idealer Zeitpunkt, um das neue Dr. Dre Album exklusiv auf Apple Music und Beats 1 bereit zu stellen. Anfang August war dies der Fall

Apple veröffentlich drei neue Apple Music Werbespot

| 8:33 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat in der Nacht zu heute und somit zum Start in die neue Woche drei neue Apple Music Werbespots veröffentlicht, mit denen der Hersteller auf die Möglichkeiten aufmerksam macht, Künstler zu entdecken. Discovery Der erste Werbespot „Discoery“ zeigt in 60 Sekunden verschiedene Künstler und deren Leidenschaft für Music. Der Clip endet mit dem Slogan „All the artists you lo

Apple Music Werbekampagne bringt interaktives Zusammenspiel mit Shazam

| 15:20 Uhr | 0 Kommentare

Apple Music ist in aller Munde. Vor etwas mehr als sechs Wochen gestartet, blickt Apple mittlerweile auf über 11 Millionen Nutzer. Apple setzt alles daran, dass der Musik-Streaming-Dienst im Gespräch bleibt und so offeriert der Hersteller verstärkt exklusive Inhalte. Da bot es sich an, dass Dr. Dre sein neue Album Compton exklusiv für Apple Music und Beats 1 zur Verfügung stell

iTunes 12.2.2 als Download: Update bringt Verbesserungen für Apple Music und Beats 1

| 19:44 Uhr | 0 Kommentare

iTunes 12.2.2 ist da. Nachdem Apple soeben iOS 8.4.1 und OS X 10.10.5 freigegeben hat, folgt noch ein weiteres Update. Ab sofort könnt ihr iTunes 12.2.2 herunterladen. Das Update bringt verschiedene Verbesserungen rund um Apple Music und Beats 1. iTunes 12.2.2 bringt Verbesserungen für Apple Music und Beats 1 Vor rund sechs Wochen hat Apple seinen Musik-Streaming-Dienst Apple

Beats 1 vs. traditionelles Radio

| 7:54 Uhr | 1 Kommentar

Dr. Dre hat am Sonntag sein erstes Album nach 16 Jahren Schonzeit veröffenlicht. Es heißt „Compton: The Soundtrack“. Die Ankündigung erfolgte im Radio, genauer: In der Beats-1-Sendung “The Pharmacy”, erreichbar ausschließlich über Apple Music, also ganz gewiss nicht für alle Hörer gedacht. Das gilt auch für das Album an sich. Was bewog den weltberühmten Doktor zu di

Jimmy Iovine zu „Wert der Kuration“ und „Beats 1“

| 22:19 Uhr | 0 Kommentare

Apple Music ist dieser Tage in aller Munde. Rund sechs Wochen ist es mittlerweile her, dass Apple seinen Musik-Streaming-Dienst an den Start gebracht hat. Seitdem rührt der iPhone-Hersteller kräftig die Werbetrommel und hat bereits zahlreiche exklusive Titel präsentiert. Jimmy Iovine im Interview Foto: Apple In der letzten Woche haben wir euch bereits auf zwei Interview von Jim

« »