apple

Apple widersetzt sich der 625 Millionen Dollar Strafzahlung an VirnetX

| 11:45 Uhr | 0 Kommentare

Eigentlich sollte Apple 625 Millionen Dollar an Schadenersatz an die Patente-Firma VirnetX zahlen. Der iPhone-Hersteller geht nun gegen die Entscheidung von letzter Woche vor und beruft sich dabei auf Verfahrensmängel im Gerichtsprozess.Das als „Patenttroll“ verschriene Unternehmen VirnetX wird von der Anwaltskanzlei Caldwell, Cassady & Curry vertreten. Nach e

Drahtloses iPhone-Aufladen: Energous als möglicher Apple-Partner

| 14:51 Uhr | 1 Kommentar

Apple erkundet Optionen der drahtlosen Energieübertragung, um iPhones, iPads und andere Geräte mit Strom zu versorgen. Es gibt Gerüchte, wonach der Konzern zu diesem Zweck eine Kooperation mit der Firma Energous eingegangen ist. Energous hat eine Anwendung namens WattUp entwickelt. Diese nutzt Radiofrequenzen, um Geräte aus mehreren Metern Entfernung aufzuladen.Laut Louis Bas

Internes Meeting: Tim Cook spricht über iPhone, Apple Watch, iPad, Campus 2 und mehr

| 8:32 Uhr | 8 Kommentare

Auf einer internen Veranstaltung soll sich Apple-Chef Tim Cook zusammen mit anderen Führungsköpfen im Infinite-Loop-Campus den Fragen der Belegschaft gestellt haben. Zudem wurden mehrere Ansprachen gehalten. Dabei ging es unter anderem um neue Leistungen für die Angestellten, die Entwicklung des iPad, die Verkaufszahlen der Apple Watch und Apples Pläne in China. Auch der Baufor

Grafik: Soviel Geld verdienen Apple, Microsoft, Facebook, Google und Co. pro Sekunde

| 19:44 Uhr | 1 Kommentar

Vor wenigen Tagen hat Apple seine Geschäftszahlen für das abgelaufene Weihnachtsquartal vorgelegt. Dabei setzte das Unternehmen 75,9 Milliarden Dollar um und verbuchte einen Gewinn von 18,4 Milliarden Dollar. Mit 74,8 Millionen iPhones verkaufte Apple niemals zuvor mehr iPhones in einem Quartal.Soviel Geld verdienen Apple und Co. pro Sekunde Doch nicht nur Apple gibt regelmäß

Mac in Unternehmen: Apple aktualisiert Webseite (Hintergrundinfos, neue Zahlen und mehr)

| 16:36 Uhr | 0 Kommentare

Apple Produkte sind nicht nur bei Privatanwendern beliebt, auch Unternehmen setzen verstärkt auf Apple Hardware, Software und Services. Um Unternehmen einen ersten Eindruck zu vermitteln, welche Möglichkeiten Apple Produkte bieten, betreibt Apple eine Webeite, die sich in erster Linie an Unternehmen richtet.Apple aktualisiert „Mac in Unternehmen“-Webseite Ende letzten Jahres

Gericht verdonnert Apple zu 625 Millionen Dollar Strafzahlung an Patent-Troll VirnetX

| 10:11 Uhr | 0 Kommentare

VirnetX? Da war doch was? Genau. In der letzten Woche wurde bekannt, dass der Patent-Troll Apple erneut verklagt hat. Nachdem das Unternehmen vor vier Jahren bereits versucht hatte 370 Millionen Dollar bei Apple einzuklagen, ein Revisionsgericht die Summe jedoch aufhob, hatte es VirnetX dises Mal auf 532 Millionen Dollar abgesehen. Der Patent-Troll beschuldigt Apple wissentlich

Apple verbringt viel Zeit im Virtual-Reality-Labor der Stanford Universität

| 13:16 Uhr | 0 Kommentare

Immer und immer wieder tauchte in den letzten Wochen das Gerücht auf, dass Apple an Virtual Reality und Augmented Reality arbeitet. Nun gibt es ein weiteres Indiz dafür, dass Apple tatsächlich an VR/AR arbeitet. Es heißt, dass Apple Ingenieure regelmäßig das sogenannte Stanford University’s Virtual Human Interaction Lab besuchen.Apple nutzt Stanford University’s V

Apple kauft LegbaCore (Firmware-Sicherheits-Experten)

| 11:56 Uhr | 0 Kommentare

Wie nun bekannt wird, hat Apple die Sicherheitsfirma LegbaCore im November letzten Jahres gekauft. Sicherheitsforscher Trammel Hudson hat die Übernahme im Rahmen seiner Präsentation bei der 32C3 Konferenz erwähnt. Darüberhinaus hat LegbaCore Gründer Xeno Kovah diese mit einer Reihe an Tweets bestätigt.Apple übernimmt LegbaCore Kovah und Mitbegründer Corey Kallenberg gaben ber

Weitere Datenzentren: Apple will sich von Amazon Web Services lösen

| 17:38 Uhr | 0 Kommentare

Die digitale Wolke nimmt in der heutigen Gesellschaft eine immer größere Bedeutung ein. Apple bietet mit der iCloud und seinen weiteren Internetdiensten (App Store, iTunes Store und Co.) ein großes Angebot an Services an, die riesige Datenmengen verschlingen. Der iPhone-Hersteller bedient sich dabei an eigenen Rechenzentren und nutzt Angebote anderer Anbieter.Weitere Datenzen

Wieso eigentlich nicht? Apple soll Brücke in London mitfinanzieren

| 18:31 Uhr | 2 Kommentare

Nach dem Bericht eines britischen Architektur-Journals wollte der Londoner Bürgermeister Boris Johnson, dass sich Apple an der Finanzierung eines städtischen Bauprojekts beteiligt – der „Garden Bridge“, eine neue Brücke über die Themse.Der Bericht beschreibt, wie der Bürgermeister Anfang 2013 in quasi geheimer Mission nach Kalifornien gereist war. Dort traf er mit