Apple: Kein 7″ iPad, 250.000 verkaufte AppleTV, starke iPhone, Mac und iPad Verkaufszahlen

| 6:01 Uhr | 0 Kommentare

Alle drei Monate gibt es ein wiederkehrendes Ereignis im Hause Apple. Das Unternehmen präsentiert die Finanzzahlen zum abgelaufenen Quartal, so auch gestern Abend. Unüblich für dieses Event nahm auch Apple CEO Steve Jobs neben Tim Cook und Peter Oppenheimer an der Telefonkonferenz teil. Bei einem Umsatz von über 20 Milliarden US$ und einem Gewinn von mehr als 4 Milliarden US$ ließ es sich der Apple Chef nicht nehmen, an der Konferenzschaltung teilzunehmen. Nachdem Oppenheimer die wichtigsten Fakten zu den Verkaufszahlen etc. vorgetragen hatte, übernahm Jobs das Wort. Er kristalisierte zunächst heraus, dass Apple mit dem iPhone (14,1 Millionen) erstmals mehr Geräte verkaufen konnte als RIM.

Er sprach über die Konkurrenzsituation zu Google´s Android und leitete anschließend zur iPad Konkurrenz-Situation über. Er betonte mehrmals, dass ein 7″ Tablet „Dead on Arrival“ sei. Noch vor dem Verkaufsstart wäre klar, dass sich diese nicht durchsetzen werden. Zwar klinge 7″ nur unwesentlich kleiner als 9,7″, es verfüge jedoch nur über 45 Prozent der Displaygröße eines iPads. Während des weiteren Gespräches und während der Q/A Runde formulierte er weiter aus: Ein 7 Zoll Display sei einfach nicht dazu geeignet „großartige Apps“ zu präsentieren. Ausgiebige interne Tests haben gezeigt, dass die „Usability“ bei diesen kleineren Tablet nicht gegeben sei. Multi-Toch sei nicht vernünftig möglich  Zwar könnte man durch solch ein kleineres Tablet den Einstiegspreis des Gerätes senken, doch das sei nicht Apples Ziel. Ein 7″ Gerät sei für ein Telefon zu groß und für ein Tablet zu klein. MIt diesen sehr deutlichen Aussagen, machte Jobs den monatelangen Gerüchte zum baldigen Erscheinen eines 7″ iPads ein Ende.

Hier Jobs Ansprache:

Während des Conference Calls gab es weitere interessante Fakten. So verkauft Apple aktuell täglich zwischen 275.000 und 300.000 iOS Devices pro Tag. Diese Zahl beinhaltet ebenso das neue AppleTV. Hiervon konnte das Unternehmen bereits 250.000 Geräte absetzen. Eine hohe oder doch eher hobby-mäßige Zahl? Jobs gab an, dass iOS 4.2 und AirPlay den Verkaufszahlen einen deutlichen Schub geben werden.

Was gab es noch für interessante Fakten? Das iPhone 4 wird mittlerweile weltweit von 166 Mobilfunkanbietern angeboten. In immer mehr Ländern fällt das Monopol, neuestes Beispiel Deutschland. Die 50 Milliarden US$ Barvermögen ermöglichen Apple Übernahmen, das Unternehmen sei in einer starken Position. Im kommenden Jahr wird Apple zahlreiche neue Apple Retail Stores eröffnen.

Kategorie: Apple

Tags: , , , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.