Apples Steuerpraktiken: Tim Cook soll vor dem Senat aussagen

| 11:19 Uhr | 1 Kommentar

Im Rahmen der letzten Apple Quartalszahlen haben wir bereits intensiver auf Apples Bargeldreserven und legale Steuertricks geblickt. Apple lagert einen Großteil seiner Bargeldreserven im Ausland und müsste diese versteuern, sollten sie in die USA zurück geführt werden. So ist es für das Unternehmen „günstiger“ Kredite aufzunehmen, um das Aktienrückkaufprogramm zu starten, als das nötige Geld ins Inland zu holen.

tim_cook

Auch wenn Apple einer der größten Steuerzahler in den USA ist und in den letzten Jahren etliche neue Jobs geschaffen hat, wurden die Steuerpraktiken mehrfach von der US-Regierung kritisiert (nicht nur Apple steht im Fokus). Auch wenn Apple legal handelt, ist die Regierung daran interessiert, dass das Geld im Inland lagert und versteuert wird.

„Apple is one of the largest taxpayers in the United States, having paid $6 billion in federal corporate income tax in fiscal 2012,“ Dowling said in a statement. „We also help create hundreds of thousands of jobs in the U.S. by keeping our R&D in California and creating category-defining products like the iPhone, iPad and the app store, which has generated billions of dollars in sales for software developers.“

Wie die Kollegen von Politico berichten, soll Apple CEO Tim in der kommenden Woche zeugenschaftlich vor dem Senat aussagen und zu den Steuerpraktiken Stellung nehmen. Apple Pressesprecher Steve Dowling gab gegenüber Politico an, dass das Unternehmen mit dem Komitee zusammenarbeite und für Fragen offen sei. In den letzten Wochen und Monaten sind sich Tim Cook und US-Präsident Barack Obama bereits mehrfach über den Weg gelaufen (hier und hier). Auch das Thema Steuern dürfte Inhalt der Gespräche gewesen sein.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

1 Kommentare

  • MarioWario

    Die sollten lieber mal um die Schiebereien von Obama, Romney & Co. auf den Cayman Islands kümmern, aber man könnte auch damit anfangen Monsanto zu verstaatlichen – die sitzen schließen sowieso immer mit auf der amerikanischen Regierungsbank (egal ob Rot oder Blau) 😉

    16. Mai 2013 | 19:25 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen