Wird das iPhone 6 100 Dollar teurer?

| 10:11 Uhr | 12 Kommentare

Wir glauben Ja und Nein. Noch liegen ein paar Monate bis zur iPhone 6 Präsentation vor uns. Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple das iPhone 6 im September dieses Jahres vorstellen wird. Zwei neue Displaygrößen könnte Apple einführen. Seit Wochen halten sich hartnäckige Gerüchte zu einem 4,7“ iPhone 6 und zu einem 5,5“ iPhone 6.

iphone6_renderings_mr1

Analyst Peter Misek von Jefferies will in Erfahrung gebracht haben, dass Apple derzeit mit Mobilfunkbetreibern Verhandlungen führt, das iPhone 6 um 100 Euro im Preis zu erhöhen. In den USA kostet das jetzige iPhone 5S mit Vertrag 199 Dollar. Wird das iPhone 6 zu einem Preis von 299 Dollar angeboten?

In der Investoreneinschätzung heißt es, das die Mobilfunkbetreiber von der Idee des Preisaufschlags nicht begeistert sind. Aufgrund der Tatsache, dass das iPhone 6 vermutlich das „heißeste“ Smartphone des Jahres sein wird, bleibt ihnen möglicherweise nichts anderes übrig als die Preiserhöhung abzunicken. Die Erhöhung des durchschnittlichen Verkaufspreises um 100 Dollar führt laut Misek zu einer Umsatzsteigerung von 6 Prozent. Erst kürzlich hat eine Umfrage ergeben, dass 33 Prozent der iPhone-Besitzer 100 Dollar Aufpreis für ein größeres iPhone 6 bezahlen würden.

Misek steht mit seiner Meinung nicht allein dar. Eine ähnliche Rechnung machte vergangenen Monat auch Analyst Andy Hargreaves von Pacific Crest auf. Auch dieser rechnet damit, dass Apple den Verkaufspreis des iPhone 6 erhöht.

Wir können uns folgendes Szenario vorstellen. Apple stellt in diesem Jahr tatsächlich zwei neue iPhone 6 Modelle vor. Eins der beiden Modelle besitzt ein 4,7“ Display, das andere einen 5,5“ Bildschirm. Gleichzeitig behält Apple das iPhone 5S und iPhone 5C im Programm. Das iPhone 4 (gibt es noch in Indien) und iPhone 4S werden komplett aus dem Programm genommen.

Das jetzige iPhone 5S und iPhone 5C wird Apple um 100 Euro im Preis senken. Das 4,7“ iPhone 6 tritt an die Stelle des iPhone 5S und kostet 699 Euro. Das 5,5“ iPhone 6 bekommt einen 100 Euro Preisaufschlag und beginnt bei 799 Euro, so dass sich folgende Preise ergeben würden

  • iPhone 5C 8GB: 449 Euro
  • iPhone 5S (16GB): 599 Euro
  • iPhone 6 (4,7“ und 16GB): 699 Euro
  • iPhone 6 (5,5“ und 16GB): 799 Euro

Auf diese Art und Weise würde Apple eine große preisliche Bandbreite mit dem iPhone abdecken und unterschiedliche Käuferschichten ansprechen. Inwieweit unsere Überlegungen umgesetzt werden, dürften wir im Herbst dieses Jahres erfahren. Das eingebundene Foto zeigt ein iPhone 6 Konzept mit 4,7″ und 5,5″ Display, welches vor wenigen Tagen aufgetaucht ist

Kategorie: iPhone

Tags: ,

12 Kommentare

  • Plutonium

    sollen sie… es gibt genug leute die auch 2000€ für´s telefon zahlen. ich habe mit dem 4s aufgehört diese preisspirale mitzugehen.

    15. Apr 2014 | 10:20 Uhr | Kommentieren
    • Alexander

      Meine Meinung. 1000$ für ein Telefon? Zu Glück gibt es ja bei Android Alternativen. Meine Schmerzgrenze für ein Telefon liegt bei 200Eur.

      15. Apr 2014 | 11:35 Uhr | Kommentieren
      • Felix

        Für 200€ bekommst du aber auch nicht viel mehr als schlechte Qualität + 20MP Kamera die schlechter als 8MPs sind, Software Probleme und schöne Malware und Viren…

        15. Apr 2014 | 11:51 Uhr | Kommentieren
  • Luigi

    Jetzt glaubt ihr doch an zwei Displagrößen.

    15. Apr 2014 | 10:55 Uhr | Kommentieren
  • Felix

    Solange das normale Modell (4″ oder 4,7″) nicht enorm teurer wird, ist ja alles okay. Das größere Modell kann ruhig so wie das 64GB Modell viel mehr kosten.
    Solange ich ein iPhone 6 für maximal 700€ bekomme habe ich kein Problem mit Preiserhöhungen.

    15. Apr 2014 | 11:49 Uhr | Kommentieren
  • Ray

    Erst schreien alle „Display zu klein!“
    Dann kommt scheinbar ein größeres Display, schreien alle „zu teuer!“
    Die Leute sollen sich mal langsam entscheiden, was sie eigentlich wollen…

    15. Apr 2014 | 11:52 Uhr | Kommentieren
    • Somaro

      Haben die anderen Hersteller Grund bei einem etwas größeren Display gleich noch mehr Geld zu verlangen? Nein, also bitte.
      .
      Glaubt Apple hier tatsächlich dass irgendjemand so naiv ist zu glauben dass die kleinen Anpassungen 100€ mehr wert sind? Dann hätte ich nämlich eine Neuigkeit – das hat shon keiner beim 5c geglaubt und deshalb ist keiner bereit dafür Geld auszugeben.

      15. Apr 2014 | 18:34 Uhr | Kommentieren
  • didda

    Ich seh’s schon kommen, ein iPhone mit 5,x Zoll, 128 GB Speicher zum „Schnäppchenpreis“ von 1200€. Und die Meute wird begeistert sein…

    15. Apr 2014 | 11:54 Uhr | Kommentieren
  • Oli

    Was soll den Android für eine Alternative sein? Abgesehen von dem verseuchten und billig wirkenden und langsamen System, müsste man ja sämtliche Apps neu kaufen und diese dann zum Teil in minderer Qualität auch noch in Kauf nehmen! Und JA ich habe Android parallel zu iPhone/iOS 6 Monate genutzt und täglich verglichen! Ich weiß also wovon ich rede!!!

    15. Apr 2014 | 15:46 Uhr | Kommentieren
  • MrHpunkt

    Dann aber bitte 32GB als kleinste Version ..

    15. Apr 2014 | 17:28 Uhr | Kommentieren
  • Somaro

    Also eine große preisliche Bandbreite ist das nicht. Das zielt klar auf die Höchstverdiener. Das 5c für 500€… für 200€ weniger bekommt man beste Handys.
    .
    Sorry, Macerkopf und Apple. Aber die Zeiten der iPhone-Einführung sind vorbei. Die Angebotsbandbreite ist so hoch, dass keiner gezwungen ist 500€ dafür auszugeben. Und wohl auch keiner zahlen wird. Das hat man schon beim 5c bemerkt. Natürlich wird es einzelne Leute geben, die 800€ oder mehr für ein iPhone ausgeben, einfach nur um sagen zu können „Ich kann mir das leisten“. Doch die Mehrheit – die die Apple eigentlich doch erreichen will weil die Aktionäre sonst Amok laufen – wird in den Preisen keinen Mehrwert sehen.
    .
    Ich mag ja auch Apple, aber wenn die iPhones nicht wieder günstiger werden, werde ich, sobald mein 4s defekt ist und ich keine Alternative kaufen kann, wechseln. Nokia bietet mit Windows Phone sehr schöne Handys, die alle unter 500€ kosten. Manche sogar unter 300€.

    15. Apr 2014 | 18:40 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Manches sehe ich anders! Wie auch immer die Preisentwicklung auch sein wird, vom IPhone 6 werden vermutlich soviele Stückzahlen verkauft, wie noch nie. Ich sehe einen Trend, dass Apple eine neue Käuferschicht erreicht. Apple kommt immer mehr bei der gehobenen älteren Mittelschicht an. Hier kommt es nicht auf ein paar Hundert Euro mehr oder weniger an. Grundsätzlich stimme ich zu 900-1000 Euro für ein Smartphone ist schon grenzwertig. Anderseits die vielen Einsatzmöglichkeiten, die ein Smartphone bietet ist schon beachtenswert. Niemand hätte noch vor wenigen Jahren für möglich gehalten, was heute als selbstverständlich angesehen wird.

    15. Apr 2014 | 19:21 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen