EFF lobt Apples Vorgehen beim Datenschutz und Transparenz

| 13:10 Uhr | 2 Kommentare

Die Electronic Frontier Foundation (EFF) hat sich in Sachen Datenschutz zu Wort gemeldet und verschiedene Unternehmen bewertet. Bei der EFF handelt es sich um eine nicht zur Regierung gehörende Organisation in den USA, die sich für den Datenschutz im Informationszeitalter einsetzt. Unter anderem hat sich die EFF Verbraucherrechte, Privatsphäre, Redefreiheit und Innovation als Ziel auf die Fahne geschrieben.

eff_rating2014

Die EFF hat eine aktuelle Bewertung verschiedener Unternehmen vorgenommen und die Ergebnisse veröffentlicht. Apple konnte sich im Vergleich zu 2013 deutlich verbessern und in jeder bewerteten Rubrik einen Stern erlangen. Im Jahr 2013 war es nur 1 von 6 Sternen.

Die Organisation spricht Apple massive Verbesserungen bei seinen eigenen Verpflichtungen in Sachen Privatsphäre und Datenschutz zu. Unter anderem lobt EFF Apples Vorgehen bei behördlichen Anfragen beim Datenschutz. So hat Apple erst vor wenigen Tagen einen neuen Leitfaden für behördliche Anfragen online gestellt. Sollte es nicht gerichtlich explizit untersagt sein, wird Apple zum Beispiel Betroffene über Datenanfragen der Regierung informieren.

eff_datenschutz2014_2

Auch weitere Unternehmen, wie z.B. Google, Dropbox, Facebook und Yahoo haben in diesem Jahr 6 von 6 Punkten erhalten. Andere Unternehmen, wie z.B. Adobe, Amazon und SnapChat müssen laut EFF nachbessern.

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

2 Kommentare

  • Benjamin

    Wie glaubwürdig ist die Grafik oben denn, wenn selbst Facebook volle Punktzahl erhält?! O.o

    16. Mai 2014 | 14:58 Uhr | Kommentieren
  • Martin W.

    Genau das selbe dachte ich mir auch 😀

    19. Mai 2014 | 1:59 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen