Beats Jimmy Iovine soll neuen Schwung in Apples Werbekampagnen bringen

| 21:44 Uhr | 2 Kommentare

Einem aktuellen Bericht zufolge möchte sich Apple ein Stück weit unabhängiger von seiner Werbeagentur TBWA/Media Arts Lab aufstellen. Unumstritten war die Werbeagentur für die besten Apple Werbekampagnen mitverantwortlich (z.B. Think Different), in den letzten Jahren scheint das Verhältnis allerdings ein wenig belastet.

apple_beats

Ein aktueller Bericht der The New York Post untermauert Gerüchte, welche vor wenigen Wochen aufgetaucht sind, dass Apple sein Marketing und die zugehörigen Werbekampagnen wieder verstärkt selbst in die Hand nehmen möchte.

Vor ein paar Wochen wurde bekannt, dass Apple Beats Electronics und Beats Music für insgesamt 3 Milliarden Dollar übernehmen wird. Neben den bekannten Beats Kofhörern blickt Apple zukünftig (die Kartellbehörden müssen noch zustimmen) auch auf einen eigenen Musik-Streaming-Dienst.

Die Beats Gründer Jimmy Iovine und Dr. Dre wechseln zu Apple. Dem Bericht zufolge wird Iovine zukünftig eine Schlüsselrolle bei Apples Marketing-Maßnahmen einnehmen. Beats ist für sein cleveres Marketing bekannt und die bisherigen Werbekampagne haben zur Popularität der Kopfhörer beigetragen.

Kurz vor dem Start der Fußball-Weltmeisterschaft schickte Beats „The Game Before The Game“ ins Rennen. Ein Clip, der sich wirklich sehen lassen kann. Iovine soll Apples Werbekampagne frischen Wind verleihen. Kürzlich tauchte das Gerücht auf, dass Apple ein Marketing-Team mit 1000 Angestellten aufbaut, Iovine könnte darin eine entscheidende Rolle spielen. Wir sind gespannt, ob und wie sich Apples Marketing-Engagment zukünftig verädnert.

2 Kommentare

  • Alex

    Die haben auch Umweltplaketten in Brasilien?

    15. Jul 2014 | 0:16 Uhr | Kommentieren
  • Eric

    sorry , aber exakt das stößt mir sauer auf – Apple hat genug Kohle um ein
    Marketing Team mit 1000 ! Angestellten aufzubauen , hält es aber seit Jahren nicht mehr nötig die ungezählten Bugs in so ziemlich jedem Programm zu fixen oder auch nur zur Kenntnis zu nehmen . Ich empfinde das – nochmals sorry – als einen Tritt in den Arsch der User

    15. Jul 2014 | 16:07 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen