Phil Schiller im Interview: iPhone X, AirPods, HomePod, iMac Pro und mehr

| 19:05 Uhr | 0 Kommentare

Apples Marketing-Chef Phil Schiller befindet sich auf Europa-Tour. Dabei hat er unter anderem dem deutschen Stern und der niederländischen Webseite Bright.nl ein Interview gegeben, um über das iPhone X, Face ID, HomePod und weitere Themen zu sprechen. Nun taucht ein weiteres Interview mit Schiller auf, bei dem er unter anderem davon spricht, dass der iMac Pro Verkaufsstart in Kürze erfolgt.

Phil Schiller im Interview

Apple Senior Vice President of Marketing hat t3.com ein Interview gegeben und dabei über verschiedene Themen gesprochen. Auf en paar der interessantesten Aussagen möchten wir euch kurz hinweisen.

Am Anfang der iPhone X Entwicklung schien es für Apple unmöglich, dass zu erreichen, was man mit dem finalen Produkt erreicht habe. Das Erreichte sei ein großartiger Erfolg. Während der Entwicklung kam man an verschiedene Punkte, an denen man gehofft habe, dass das Gerät und insbesondere Face ID so funktioniert, wie man sich das Ganze wünscht. Es sei ein Spagat gewesen, zu entscheiden, auf welche altbewährten Technologien man setzt und welche Neuheiten verbaut werden.

Schiller acknowledges that Apple “knew what we had” with Touch ID and that it knew what it had created with the home button through the years. “We knew it was no small thing to decide to replace that.” He adds that Apple believed it could make something that people would love and would have bigger potential over time.

Der Verzicht auf den Homebutton sei eine gewagte Entscheidung gewesen. Allerdings hätten erste Tests ergeben, dass sich Menschen innerhalb weniger Minuten an die neuen Gesten gewöhnen und diese verinnerlichen. Es sei kein großer Prozess gewesen, sondern sei recht schnell ins Blut übergegangen.

Im weiteren Verlauf des Interviews geht es unter anderem um die Zusammenarbeit der verschiedenen Apple Teams, die AirPods, das iPad Pro als Computer Ersatz, Apple Pencil und weitere Themen. Zu den AirPods äußert sich Schiller z.B. wie folgt

“At the surface level, it’s an incredibly simple product. But the reality is it’s actually an incredibly complex product to make. Each AirPod really is its own computer, running software and hardware. And those two computers need to deliver this very clear experience that you want, and they have to work together, because we’re very attuned to synchronisation in audio as a species. And so it has to work the way you want.

Phil Schiller: iMac Pro Verkaufsstart in Kürze

Ganz zum Schluss möchten wir euch noch auf einen Kommentar von Phil Schiller zum iMac Pro aufmerksam machen. Dieses Gerät hatte Apple im Juni vorgestellt und den Verkaufsstart für Dezember angekündigt. Noch bleiben uns ein paar Tage im Dezember und wie es scheint, wird Apple seinen Plan einhalten.

Schiller kann es kaum erwarten, bis Apple die ersten Rückmeldungen zum iMac Pro von Kunden erhalten wird. Schiller spricht davon, dass der Verkaufsstart in Kürze stattfinden wird. Es ist nur noch eine Frage von Tagen, so Apples Marketing-Chef. Nahezu gleichzeitig zur Freigabe des Interviews hat Apple die eigene Webseite aktualisiert und spricht davon, dass der iMac Pro ab dem 14.12.2017 verfügbar ist.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.