HomePod: Hinweise auf Siri-Stummschalter und mehrere Benutzerkonten

| 8:43 Uhr | 0 Kommentare

Apples intelligenter HomePod-Lautsprecher wurde im Juni letzten Jahres im Rahmen der WWDC Konferenz vorgestellt. Ursprünglich hieß es, dass Apple den Lautsprecher im Dezember auf den Markt bringen wird. Allerdings gab Apple im November zu verstehen, dass man etwas mehr Zeit benötigt und der HomePod Anfang 2018 auf den Markt kommt. Nun gibt es Indizien dafür, dass sich das „Hey Siri“ Hotword vorübergehend deaktivieren lässt.

HomePod mit Stumm-Schaltfunktion Siri

Die Gründe, warum Apple den Verkaufsstart des HomePods verzögert, hat das Unternehmen nicht öffentlich genannt. Wir gehen fest davon aus, dass es an der Software für das Gerät liegt und Apple noch an den Codezeilen feilen muss.

Kürzlich hieß es, dass Apples Fertiger damit begonnen haben, die ersten 1 Million HomePods an Apple zu liefern. Die FCC Zulassung hat Apple auch mittlerweile erhalten und lange dürfte es bis zum Marktstart nicht mehr dauern. Wir gehen davon aus, dass Apple zeitnah die Betaphase von iOS 11.3 startet und mit der finalen Version im März den HomePod in den Verkauf bringt.

Doch auch schon die aktuelle iOS 11.2.5 Beta bringt noch ein paar Details zum HomePod mit. In iOS 11.2.5 wurden neue Icons entdeckt, die darauf hindeuten, dass sich individuelle HomeKit-Szenen erstellen lassen, die die Hey Siri Funktion des HomePods vorübergehend stummschalten.

Das eingebundene Foto stammt von Filipe Espósito. Unter anderem ist auf diesem der HomePod Lautsprecher neben einem Mute-Icon zu sehen. Die Dateinamen der Icons beinhalten zum Text die Phrase „Siri-Off“. Genau wie andere Apple Geräte bringt auch der HomePod die „Hey Siri“-Funktion mit, so dass Siri jederzeit hörbereit ist und Befehle entgegennehmen kann. Wie es scheint, lässt sich diese Funktion vorübergehend deaktivieren. So z.B. bei einer Party-Szene, bei der das Licht und die Temperatur im Raum angepasst werden. Gleichzeitig könnte „Hey Siri“ aktiviert werden.

HomePod könnte zwischen Nutzern unterscheiden

Darüber hinaus hat Filipe Espósito in den Tiefen des Codes Hinweise darauf gefunden, dass der HomePod Lautsprecher zwischen verschiedenen Stimmen unterscheiden kann. So erkennt dieser, ob beispielsweise der Mann, die Frau oder eins der Kinder innerhalb der Familie mit dem Gerät interagiert.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS bestellen

Hier informieren

iPhone XS bei der Telekom
iPhone XS bei Vodafone
iPhone XS bei o2

JETZT: iPhone XS bestellen