Gerücht: Beats-HomePod für 199 Dollar

| 21:11 Uhr | 0 Kommentare

Einem neuen Gerücht zufolge arbeitet Apple an einem 199 Dollar HomePod, den der Hersteller unter dem Dachmantel seiner Tochter Beats auf den Markt bringen möchte. Bereits in der Vergangenheit gab es schon einmal leichte Hinweise darauf, dass Apple an einem „HomePod Mini“ arbeitet. Es ist nun das erste Mal, dass die Rede davon aus, dass dieses Gerät unter dem Beats-Label vermarktet werden soll.

Beats-HomePod für 199 Dollar?

Der aktuelle Bericht beruft sich auf die Apple Zulieferkette. Es heißt, dass Apple sich derzeit mit Zulieferer MediaTek in Gesprächen befindet, um einen preisgünstigeren HomePod anzubieten. Bereits in der Vergangenheit hieß es schon einmal, dass Apple mit MediaTek an dem sogenannten HomePod Mini arbeitet.

Wie bereits erwähnt, ist es nicht das erste Mal, dass es Gerüchte zu einem preisgünstigeren HomePod gibt. Das interessante an den jüngsten Gerüchten ist, dass dieses Gerät unter dem Beats-Label erscheinen soll. Als Apple AirPlay 2 im letzten Jahr ankündigte, gab der Hersteller aus Cupertino zu verstehen, dass AirPlay 2 auch zukünftige Beats-Produkte erreichen wird. Ob damit ein preiswerterer HomePod gemeint war, bleibt abzuwarten.

Gut möglich ist, dass Apple einen Beats-Lautsprecher mit AirPlay 2 auf den Markt bringen wird. Ob dieser allerdings auch über eine Siri-Anbindung verfügen wird, ist fraglich. AirPlay 2 Lautsprecher von Beats sind in unseren Augen mehr als wahrscheinlich. 

Einem aktuellen Bericht zufolge konnte Apple im ersten Quartal 2018 600.000 HomePods verkaufen. Ein HomePod Mini wurde die Verkäufe sicherlich ankurbeln. An ein solches Geräte glauben wir allerdings ehrlicherweise nicht. Apple legt beim HomePod einen sehr hohen Stellenwert auf die Klangqualität. Fraglich ist, ob Apple diese in einem Gerät für 199 Dollar unterbringen kann. Einen AirPlay 2 Lautsprecher von Beats ohne Siri können wir uns für 199 Dollar hingegen gut vorstellen. 

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.