Apple geht leer aus: Barack Obama exklusiv bei Netflix

| 21:44 Uhr | 1 Kommentar

Anfang März wurde bekannt, dass unter anderem Apple und Netflix um die exklusiven Rechte an Streaming-Shows rund um Barack und Michelle Obama buhlen. Nun hat Netflix verkündet, dass man das Rennen um die Shows gemacht hat.

Netflix sichert sich exklusive Rechte an Shows rund um die Obamas

Netflix anstatt Apple. Der ehemalige US-Präsident Barack Obama sowie seine Frau Michelle haben mit dem Video-Streaming-Anbieter Netflix einen Vertrag über mehrere Jahre abgeschlossen.

Die Vereinbarung zwischen Netflix und den Obamas beinhaltet, dass beide Parteien in den kommenden Jahren verschiedene Filme und Serien gemeinsam produzieren werden. Dazu zählen gescriptete und nicht-gescriptete Serien, Dokumentationen, Doku-Serien und mehr.

Gegenüber der New York Times zeigte sich der Content-Chef von Netflix Ted Sarandon sehr erfreut über den Deal

“Barack and Michelle Obama are among the world’s most respected and highly-recognized public figures and are uniquely positioned to discover and highlight stories of people who make a difference in their communities and strive to change the world for the better,” he said. “We are incredibly proud they have chosen to make Netflix the home for their formidable storytelling abilities.”

Um was es sich bei den Inhalten im Detail dreht, ist unbekannt. Gerüchten zufolge, soll Obama unter anderem Diskussionen moderieren, bei denen es unter anderem über das Gesundheitswesen, Immigration, Politik, Klimawandel und Co. geht. Seine Frau Michelle könnte bei Formaten eine Rolle spielen, bei denen es um die Themen Ernährung, Fitness und Bildung dreht.

Auch Apple arbeitet derzeit an einem Video-Streaming-Dienst. Sowohl Eddy Cue als auch Tim Cook haben dies bestätigt. In den vergangenen Monaten konnte sich Apple bereits verschiedene exklusive Serien sichern. Bei den Obamas ist der Hersteller aus Cupertino zumindest leer ausgegangen.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Nic

    Dann machen die mal was anderes nicht nur Obama, aber ich bin mir sicher wenn soweit ist dann soll gut laufen mit eigene Apple Streaming…

    21. Mai 2018 | 22:18 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.