APFS Support für Fusion Drive: Apple verspricht in Kürze Neuigkeiten

| 12:15 Uhr | 0 Kommentare

Mit der Einführung von macOS High Sierra im vergangenen Jahr führte Apple mit dem Apple File System ein neues Dateisystem auf dem Mac ein. Während SSDs sofort unterstützt wurden, hieß es, dass der Support für Fusion Drives (Kombination aus SSD und HDD) noch etwas auf sich warten lässt. In Kürze dürfte das Warten vorbei sein.

Neuigkeiten für APFS und Fusion Drive in Kürze

Seit der Freigabe von macOS High Sierra im vergangenen Jahr hat Apple APFS in Kombination mit Fusion Drive nicht weiter thematisiert, so dass sich Anwender gefragt haben, wann der Support endlich gewährleistet wird.

Dies hat Macrumors Leser Jonathan animiert, beim Apple Software-Chef Craig Federighi per Mail nachzufragen. Federighi antwortete, dass man das Thema schon sehr bald adressieren wird. 

Hi Jonathan, 

We intend to address this question very soon… 

Thanks, 

– craig

Federighi Aussage impliziert, dass man APFS für Fusion Drive in einem bevorstehenden Software-Update angehen wird. Am 04. Juni lädt Apple zur Keynote, um unter anderem macOS 10.14 vorzustellen. Wir halten es sehr wahrscheinlich, dass APFS für Fusion Drive mit macOS 10.14 Einzug erhält. Die erste Beta-Version wird vermutlich direkt am Abend des 04. Juni freigegeben. Dann werden auch Besitzer eines iMac oder Mac mini, die ein Fusion Drive verbaut haben, APFS nutzen können.

Falls ihr euch nicht ganz so mit der Materie auskennt. Bei APFS handelt es sich im Vergleich zu HFS+ um ein modernes Dateisystem, welches für SSDs optimiert ist. 

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.