Datendienstleister Acxiom unterstützt Tim Cooks Forderung nach besseren Datenschutzbestimmungen

| 19:37 Uhr | 0 Kommentare

Erst gestern haben wir euch auf ein Interview von Tim Cook aufmerksam gemacht, mit dem der Apple Chef bessere Datenschutzgesetze sowie mehr Transparenz bei der Verarbeitung von Nutzerdaten gefordert hat. Nun erhält Cook Unterstützung vom Datenmakler Acxiom.

Acxiom unterstützt Tim Cooks Forderung nach besseren Datenschutzbestimmungen

Der Datendienstleister Acxiom kündigte am gestrigen Tag seine Unterstützung der Forderung von Tim Cook nach besseren Datenschutzgesetzen an.

Acxiom unterstützt, ebenso wie Mr. Cook, ein nationales Datenschutzgesetz für die USA, wie es die DSGVO für die Europäische Union darstellt.

Ein Datenbroker fungiert als Zwischenhändler und überträgt Benutzerdaten zwischen verschiedenen Unternehmen und Parteien. In seinem gestrigen Interview beschrieb Cook eine solches Unternehmen als „ein Unternehmen, das lediglich dazu dient, Informationen zu sammeln, diese zu verpacken und an eine andere Partei weiter zu verkaufen.“

Cook betonte zudem in dem Interview, dass Datenschutz ein grundlegendes Menschenrecht sei und einige Unternehmen eine „Schattenwirtschaft“ betreiben, die unkontrolliert sei und somit für Verbraucher, Aufsichtsbehörden und Gesetzgeber nicht greifbar sei.

Acxiom gab zu verstehen, dass man sei Jahren aktiv an Datenschutz-Diskussionen teilnehme, man allerdings gleichzeitig keine Schattenwirtschaft betreibe. Gleichzeitig gab das Unternehmen zu verstehen, dass man Cooks Auffassung und Forderung unterstützt.

Wir stimmen darin überein, dass wir die schändlichen Akteure im Ökosystem ausrotten müssen, und der Prozess der Folgenabschätzung zum Schutz der Privatsphäre (DPIA) von Acxiom stellt sicher, dass wir keine Geschäfte mit fragwürdigen Unternehmen tätigen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Menschen in der gesamten Branche, einschließlich Apple, um Transparenz, Zugang und Kontrolle für alle Menschen zu gewährleisten.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.