Reuters: Apple entwickelt eigene Mobilfunk-Chips unter der Führung von Johny Srouji

| 15:15 Uhr | 0 Kommentare

Einem aktuellen Bericht zufolge hat Apple ein internes Modem-Entwicklungsteam zusammengestellt, welches ab sofort von Senior Vice President of Hardware Technologies  Johny Srouji geführt wird.

Reuters: Apple entwickelt eigene Modem-Chips

Die Kollegen von Reuters berichtet, dass Apple Senior Vice President of Hardware Technologies im Januar ein Team übernommen hat, um hauseigene Modem-Chips zu entwickeln. Das Modem-Team wurde zuvor von Rubén Caballero geführt, der direkt Dan Riccio unterstand. Dan Riccio fungiert bei Apple als Senior Vice President Hardware Engineering und ist unter anderem für die Entwicklung von Mac, iPhone, iPad und iPod bei Mac verantwortlich.

Aktuell befindet sich Apple im Rechtsstreit mit Qualcomm. Qualcomm war lange Zeit exklusiver Lieferant für iPhone Modem-Chips. Zuletzt kamen allerdings Intel-Chips beim iPhone zum Zuge. Apple selbst ist in den letzten Jahren dazu übergegangen, immer mehr eigene Chips zu entwickeln. So entwickelt Apple unter anderem die A-Chips für iPhone und iPad, die drahtloses W-Chips sowie die T-Chips beim Mac.

Johny Srouji, Apple’s senior vice president of hardware technologies, took over the company’s modem design efforts in January, the sources said. The organizational move has not been previously reported.

Srouji joined Apple in 2008 to lead chip design, including the custom A-series processors that power iPhones and iPads and a special Bluetooth chip that helps those devices pair with its AirPods wireless headphones and other Apple accessories.

Insbesondere im Hinblick auf die 5G-Technologie halten wir es als sehr wahrscheinlich, dass Apple auf eigene Mobilfunkchips setzen möchte, um unabhängiger von Qualcomm, Intel und Co. zu sein. Zuletzt wurde Johny Srouji als Intel CEO gehandelt. Er machte jedoch intern klar, dass er bei Apple bleiben wird. Mittlerweile hat Intel einen neuen Chef bekannt gegeben.

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.